Robbie Williams: Evakuierung aus brennendem Luxushotel


von

Bei einem Brand in einem Hotel in der Nähe des Londoner Hyde Parks mussten 300 Menschen evakuiert werden. Darunter befanden sich auch Robbie Williams und seine Frau Ayda Field.

Das Fünf-Sterne-Hotel Mandarin Oriental geriet laut der Nachrichtenseite „BBC“ aus noch ungeklärter Ursache in Brand – dabei hatten sich die Flammen vom Dach aus über mehrere Stockwerke entlang der bewachsenen Fassade des 115 Jahre alten Gebäudes ausgebreitet. 36 Gäste des Hotels sowie 250 Mitarbeiter mussten das Hotel umgehend verlassen. Zu Schaden kam bei dem Zwischenfall glücklicherweise niemand, der Brand konnte schnell von der örtlichen Feuerwehr gelöscht werden. 120 Feuerwehrmänner mit 20 Fahrzeugen waren im Einsatz.

Auch Robbie Williams gehörte zu den Menschen, die in Sicherheit gebracht werden mussten. „Ich bin auf den Balkon gegangen und habe nach oben geschaut, und da waren nur noch Rauchschwaden“, so der britische Sänger in einem Post auf Instagram.


zum Beitrag auf Instagram


„Dann bin ich vom Balkon wieder reingekommen und sagte ‚Das Hotel brennt‘, und im gleichen Moment klopfte es an der Tür und ein Hotelboy stand da und sagte ‚Sie müssen raus!‘.“ Über eine Feuertreppe gelangten der Sänger und seine Frau ins Freie.