Logo Daheim Dabei Konzerte

19 Uhr: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: Song des Tages: „That’s All Right“ von Elvis Presley

Legendärer Schlagzeuger von Elvis Presley: D.J. Fontana ist tot

Dominic Joseph Fontana, der sich nur D.J. Fontana nannte, sorgte für den Rhythmus auf mehr als 400 Songs von Elvis Presley. Nun ist der Schlagzeuger am Mittwoch (13. Juni) im Alter von 87 Jahren gestorben, wie sein Sohn auf Facebook der Öffentlichkeit mitteilte. Fontana war das letzte lebende Mitglied von Presleys legendärer Band.

Auf Facebook schrieb sein Sohn Dave zu dem Tod seines Vaters: „Ich habe versprochen, Euch auf dem Laufenden zu halten. Mein Vater ist heute Abend um 21:33 Uhr im Schlaf gestorben. Er fühlte sich sehr wohl und hatte keine Schmerzen.“

D.J. Fontana bei der Einführung in die Rock and Roll Hall of Fame 2009
D.J. Fontana bei der Einführung in die Rock and Roll Hall of Fame 2009

D.J. Fontana – einer der bersten Schlagzeuger aller Zeiten

D.J. Fontana wurde am 15. März 1931 in Shreveport, Louisiana, geboren und startete seine Karriere als Drummer der Hausband in der Country-Show „Louisiana Hayride“. Dort wurde die Crew um Elvis Presley auf ihn aufmerksam und engagierte ihn zum ersten Mal im Jahr 1954 für die Aufnahmen zu einem Song Presleys.

1957: Elvis Presley spielt am Set des Films „Jailhouse Rock“. Mit dabei ist auch D.J. Fontana (rechts)
1957: Elvis Presley spielt am Set des Films „Jailhouse Rock“. Mit dabei ist auch D.J. Fontana (rechts)

Viele versuchten zu imitieren, was er machte – angefangen mit den tanzenden Schlägen auf die Snare-Drums bei „Blue Suede Shoes“ bis hin zu der Welle von Knalleffekten, die „Hound Dog“ zum Heulen brachten. „Er hatte eine Wahnsinnstechnik und schnelle Hände, weshalb er die Buddy-Rich-Trommelwirbel spielen konnte, wann immer er wollte. Er spielte wie ein Drummer in einer Big Band – mit Vollgas“, sagte eins Levon Helm. „Mit ihm hatte Elvis ein wahres Fundament, den richtigen Architekten im Hintergrund, und er machte das Beste daraus. D.J. nahm Elvis alle Fesseln.“

Zusammenarbeit mit Paul McCartney und Roy Orbison

Aus der Zusammenarbeit wurde eine 15 Jahre währende Langzeitbeziehung. Fontana spielte nicht nur bei fast allen Hits Presleys an den Drums, sondern war auch 1968 beim unvergesslichen Comeback-Special des Musikers dabei. In dem Buch „D.J. Fontana Remembers Elvis“ erinnerte er sich an seine Zeit mit dem King. Der Schlagzeuger trommelte aber auch für andere Musiker, darunter Dolly Parton, Roy Orbison und Paul McCartney. Für ROLLING STONE ist er einer der besten Schlagzeuger aller Zeiten.

Weiterlesen

Michael Loccisano Getty Images
Michael Ochs Archives


Dieser Comic erzählt vom Gaceland-Martyrium Priscilla Presleys

Zum Buch: „I'm Every Woman“ ist Liv Strömquists dritte deutsche Publikation und eine Kompilation ihrer frühen Comics, die in Schweden Ende der Nuller-Jahre erschienen sind. Wie auch schon in ihren später geschriebenen Alben „Der Ursprung der Welt“ und „Der Ursprung der Liebe“ setzt sich Strömquist mit der oft komplizierten Beziehung zwischen Mann und Frau auseinander, wobei sie mit Hilfe von Fakten und (feministischer) Theorie versucht, die Machtverhältnisse offenzulegen. Das gelingt ihr oft scharfsinnig und beißend komisch. Manchmal schießt sie aber auch vollends über das Ziel hinaus und liefert eine nicht selten unfreiwillig komische bebilderte Variante des neusten akademischen Entwicklungsstandes der…
Weiterlesen
Zur Startseite