Die besten deutschen Songs aller Zeiten: Scorpions – „Rock You Like A Hurricane“


von

Haben Sie gerade die Augen verdreht? „Oh Gott, die Scorpions“ gedacht und im Kopf ein leises Pfeifen gehört? Das ist schade. Aber sie sind ja selbst schuld, die Scorpions – die erfolgreichste Rockband, die je aus Deutschland kam. Die mehr als 100 Millionen Tonträger verkauft hat. Die Vorgruppen hatte, die Bon Jovi oder Metallica hießen.

Eine solch sensationelle Karriere hatte sich wohl nicht mal der notorisch siegessichere Gitarrist Rudolf Schenker ausgemalt, als er im Jahr 1965 die Band Nameless gründete, die sich im Jahr darauf in Scorpions umbenannte. Erst mit dem Einstieg von Sänger Klaus Meine vier Jahre später verabschiedete sich die Band von Coverversionen und entwickelte ein richtiges Eigenleben, wenn auch nicht in sehr stabiler Besetzung. Gitarrist Matthias Jabs ist seit Ende der 70er-Jahre dabei, viele andere kamen und gingen: Michael Schenker, Uli Jon Roth, Francis Buchholz, Herman Rarebell. Was zählt, ist das Duo Meine/Schenker.

Seit ihrem Debüt, „Lonesome Crow“ (1972), sind die Scorpions weltweit unterwegs, bis Ende der 80er-Jahre hauten sie Hit um Hit heraus – mal ungeniert schwülstige Balladen, mal Hardrock-Kracher wie „Rock You Like A Hurricane“ (1984). Die Strophen sind unfassbar albern (rollige Katzen, hungrige Wölfe und so weiter), Chorus und Riffs allerdings so mitreißend, dass keine Party daran vorbeikam.

So hätte das vielleicht ewig weitergehen können, doch dann kam die Schnulze „Wind Of Change“, Meine erzählte einmal zu oft von Gorbatschow und dem Beitrag der Scorpions zur Wende, und irgendwann ging einem nicht nur das Gepfeife, sondern auch das Gelaber auf die Nerven. Und die Mützen, die Posen und der Versuch, relevant zu bleiben. Grunge und New-Metal lagen den Scorpions nicht, mit ihrem altbackenen Hardrock konnten sie allerdings auch nicht endlos weitermachen. Sie verloren den Anschluss und befinden sich jetzt auf ewiger Abschiedstournee. Augen zu und hinhören.

Scorpions: „Rock You Like a Hurricane“


zum Beitrag auf YouTube


Weitere Highlights