Logo Daheim Dabei Konzerte

#TheShowMustBePaused

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday
Highlight: „Songs In The Key Of Springfield“: Der geniale Soundtrack der „Simpsons“

Paul McCartney überprüft stets, ob Lisa Simpson weiter Vegetarierin ist

„Lisa als Vegetarierin“ (1995, 5. Folge von Staffel 7) ist eine der bekanntesten und einflussreichsten Episoden der „Simpsons“. Bis heute gilt sie für eine ganze Generation als erste Anregung, über den eigenen Fleischkonsum nachzudenken oder tatsächlich zum Vegetarier zu werden.

Autorität verlieh der Folge der Auftritt von Paul McCartney und seiner Frau Linda, die in den letzten Minuten Lisa davon überzeugen, dass sie den richtigen Weg geht, wenn sie komplett auf Fleisch verzichtet.

Ned-Flanders-Actionfigur auf Amazon.de kaufen

Nach George Harrison und Ringo Starr war Macca bereits der dritte noch lebende Beatle, der damals in der Serie auftrat. Die Autoren der Zeichentrickserie machten nie einen Hehl daraus, wie sehr sie die Fab Four verehren. Mit „Homer und die Sangesbrüder“ (erste Folge von Staffel 5) zogen die Macher sogar die künstlerische Entwicklungslinie der Band durch den Kakao.

Lisa Simpson war dem gesellschaftlichen Wandel immer voraus

Doch ganz so einfach war es nicht, McCartney zu gewinnen. Er hatte für seinen Gastauftritt zu einer etwas ungewöhnlichen Bedingung gemacht, dass Lisa Simpson zur Vegetarierin werden solle – und lernt, dass man doch „Freunde mit Salat“ findet. So ganz schien der 77-Jährige dem Braten, Verzeihung, dem Tofu nicht zu trauen.

In einem Interview mit „Radio Times“ sagte Show-Entwickler David Mirkin (der übrigens für das geheimnisvolle Lied am Ende der Folge gesorgt hatte), dass man Maccas Bitte damals gerne nachkam. Auch Mirkin ist Vegetarier. Allerdings deutete er auch mit ironischem Tonfall an, dass McCartney mit seinen vielen Anwälten nach wie vor überprüfe, ob seine Bedingung weiterhin erfüllt sei.

Auch Yeardley Smith, die Lisa seit der ersten Staffel ihre Stimme verleiht, sagte zu dem Thema, dass das soziale Bewusstsein der Figur der gesellschaftlichen Entwicklung immer Jahre voraus gewesen sei. Sie verdeutlichte dazu: „Lisa war immer das effektivste Medium, um eine anspruchsvolle und erwachsene Botschaft zu vermitteln.“

Wer nun Lust verspürt, „Lisa als Vegetarierin“ (noch einmal) zu sehen, der hat ab Dienstag (24. März) die Möglichkeit dazu. Alle 30 Staffeln der „Simpsons“ sind mit dem Start von Disney+ als Stream verfügbar.

Auf der nächsten Seite: Geniale „Simpsons“-Action-Figuren



Wir brauchen „Imagine“ heute mehr, als John Lennon sich das je erträumte

John Lennon schrieb „Imagine“ an einem Vormittag Anfang 1971 in seinem Zimmer im Landsitz Tittenhurst. Yoko Ono sah zu. Lennon saß an dem weißen Flügel, der aus Filmen und von Fotos inzwischen weltbekannt ist, und komponierte „Imagine“ von Anfang bis Ende, in einem Rutsch. Die wehmütige Melodie, das federweiche Akkordmuster, die einprägsame Vier-Noten-Folge und fast den kompletten Text – 22 anmutige, schlichte Songzeilen über den Glauben daran, dass man die Welt verändern und heilen kann, wenn die Menschen feststellen, dass sie dieselben Träume haben. https://www.youtube.com/watch?v=YkgkThdzX-8 „Er hat sicher nicht gedacht: ,Hey, das wird eine Hymne!‘“, sagte Yoko 30 Jahre später.…
Weiterlesen
Zur Startseite