Highlight: Die beste Musik zum Arbeiten, Konzentrieren, Lernen und Studieren

Studie ermittelt Schlaftabletten: Mit dieser Musik schläft man am besten ein

Gut zu schlafen, hilft uns im Alltag produktiv und gut gelaunt zu sein, doch manchmal will es mit der nächtlichen Erholung dann doch nicht so recht klappen. Musik kann da helfen – insbesondere die einlullende Stimme von Ed Sheeran, wie eine Studie nahelegt.

Eine Analyse von 20.000 Einschlaf-Playlists beim Streaming-Dienst Spotify hat ergeben, dass die Musik des rothaarigen Singer-Songwriters am ehesten dazu beiträgt, sich zu entspannen und in den Schlaf zu finden. Er ist nicht nur besonders häufig in den von Spotify-Usern kreierten Einschlaf-Listen vertreten, mit Songs wie „Perfect“, „Photograph“ und „Happier” liegen auch gleich mehrere seiner Hits im Ranking der beliebtesten Einschlafsongs ganz weit vorn.

Weitere Künstler zum Einschlafen

Doch nicht nur Ed Sheeran bringt Menschen nachts zum Schlummern: Auch Coldplay, Sam Smith, Shawn Mendes und Imagine Dragons haben mit ihren Songs großes Einschlafpotenzial. Der Schlüssel zur Entspannung könnte dabei der Akkord C-Dur sein – dieser findet sich in vielen weit vorn platzierten Liedern wieder. Vergleichsweise unbeliebt ist dagegen der D-dur-Akkord.

Die beliebtesten Songs zum Einschlafen

Wer also gerade etwas Hilfe beim Ausruhen benötigt: Diese Songs scheinen der Studie zufolge den meisten Menschen dabei zu helfen.

Wer mehr über die Studie erfahren möchte, kann sich bei Mattress Advisor, dem Herausgeber der Studie, informieren.

Weitere Highlights


Wie bestimmen Copyright-Fragen die Zukunft der Musik?

Im vergangenen Jahr veranstaltete das Berliner Haus der Kulturen der Welt (HKW) unter dem Titel „100 Jahre Copyright“ einen Kongress mit Konzerten, Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden, in dem es darum ging, die vielen Probleme, die sich in der digitalisierten Welt mit den geltenden Bestimmungen von Copyright und Urheberrecht ergeben, aufzudecken. In diesem Jahr suchen dort vom 21. Bis 24. November Künstler und Experten unter dem Motto „Right The Right“ nach Lösungen für diese Probleme. Zur Eröffnung spielt der brasilianische Jazzmusiker Hermeto Pascoal, der vor einigen Jahren erklärte, dass er auf Tantiemen für die Nutzung seiner Kompositionen verzichte. Jan St. Werner…
Weiterlesen
Zur Startseite