Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

„The Simpsons“: Waylon Smithers hat nach 27 Jahren sein Coming Out

Kommentieren
0
E-Mail

„The Simpsons“: Waylon Smithers hat nach 27 Jahren sein Coming Out

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Viele Jahre lang platzierten die Autoren der „Simpsons“ in der Serie Hinweise auf die Homosexualität von Waylon Smithers, dem treudienenden Assistenten von Charles Montgomery Burns. In den letzten Jahren wurden die Anspielungen allerdings immer deutlicher, so dass Fans der Reihe eigentlich keine Zweifel mehr an der sexuellen Ausrichtung des Charakters haben konnten. Doch ein Coming Out blieb offiziell aus.

Das hat es nun tatsächlich in einer neuen Folge namens „The Burns Cage“, die am Sonntag (03. April) in den USA ausgestrahlt wurde, gegeben. Wie Rob LaZebnik, der Autor der Episode, im Gespräch mit der „New York Post“ mitteilte, ist sein ebenfalls homosexueller Sohn Inspiration für die Story gewesen: „Ich bin ein Typ aus dem Mittleren Westen, ich tendiere also nicht dazu, meine Gefühle nach außen zu tragen, doch ich dachte: ‘Gibt es einen besseren Weg, meinem Sohn zu sagen, dass ich ihn liebe, als einen Cartoon darüber zu schreiben?’“

Waylon Smithers war viele Folgen lang (unglücklich) verliebt in seinen Boss
Waylon Smithers war viele Folgen lang (unglücklich) verliebt in seinen Boss

LaZebnik erzählte darüber hinaus, dass die Geschichte für die Coming-Out-Folge schon seit ein paar Jahren in der Schublade lagerte und er sie in einer frühen Version seinem Sohn zeigte, der sie für gut befand. Der Autor glaubt, dass es von großer Bedeutung sei, dass die Menschen auch im Fernsehen und in Zeichentrickserien Geschichten über Schwule zu sehen bekommen, weil sie seiner Meinung nach einen „echten Einfluss auf das Denken der Menschen“ haben können.

Im Grunde geht es in der Episode auch nicht darum, dass Smithers seine Umgebung völlig überrascht, sondern stattdessen für seinen Mut, endlich zu sagen, was eigentlich schon alle wissen, in den Arm genommen wird, so LaZebnik. Dafür kündigt Smithers innerhalb der Handlung sogar seinen Job, um jemanden zu treffen, der seine Liebe erwidert.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben