Freiwillige Filmkontrolle


„The Walking Dead“: Nach Season 12 soll Schluss sein


von

Wer die wöchentlichen „Walking Dead“-Recaps auf rollingstone.de vermisst, weiß jetzt auch warum: Die Serie ist doch längst mausetot. Rick ist weg, Michonne und Maggie gehen, Carl ist tot, niemand wirklich Relevantes noch im Team.

Jetzt scheinen die AMC-Macher die Notbremse zu ziehen, da nicht nur die Stars flüchten, sondern auch die Quoten ins Straucheln geraten sind. Die Zombie-Serie soll nach der 12. Staffel eingestellt werden. Das berichtet „We Got This Covered“, die aus einer Quelle zitieren.

Demnach wolle man sich nach Ende des Formats auf Spin-Offs, wie den Rick-Kinofilm oder eine TWD-Schwesterserie, konzentrieren.

„Walking Dead“-Quelle lag schonmal richtig

Wer glaubt, dass sind doch nur dumme Gerüchte, für den hat „We Got This Covered“ den Hinweis parat, dass derselbe Informant darauf hinwies, dass es ein Spinoff zu „Arrow“ geben würde, ebenso ein Sequel zum „Aladdin“-Film. Beides hat sich bewahrheitet.

AMC

Die unglaublichen Parallelen zwischen „The Walking Dead“ und „Breaking Bad“

„Breaking Bad“ und „The Walking Dead“ gehören zu den erfolgreichsten Serien der vergangenen Jahre und wurden beide mit Preisen überhäuft. Auf den ersten Blick vereint die Thriller- und Zombie-Reihe nicht viel mehr, als dass beide vom US-Sender AMC in Auftrag gegeben wurden. Doch was vielen Zuschauern bisher entgangen ist, sind die erstaunlichen Parallelen und einzelne Details, die sich in beiden Serien finden lassen. In einer Folge der zweiten Staffel von „The Walking Dead“ (also noch bevor die Serie neben „Game Of Thrones“ zur bekanntesten der Welt wurde) sehen wir, dass Merle in seinem Drogenversteck auch „Blue Sky“ hat. „Breaking Bad“-Fans…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €