Spezial-Abo
Highlight: Kritik „The Walking Dead“-Ende: So grandios ist das Finale

„The Walking Dead“: Nach Season 12 soll Schluss sein

Wer die wöchentlichen „Walking Dead“-Recaps auf rollingstone.de vermisst, weiß jetzt auch warum: Die Serie ist doch längst mausetot. Rick ist weg, Michonne und Maggie gehen, Carl ist tot, niemand wirklich Relevantes noch im Team.

Jetzt scheinen die AMC-Macher die Notbremse zu ziehen, da nicht nur die Stars flüchten, sondern auch die Quoten ins Straucheln geraten sind. Die Zombie-Serie soll nach der 12. Staffel eingestellt werden. Das berichtet „We Got This Covered“, die aus einer Quelle zitieren.

Demnach wolle man sich nach Ende des Formats auf Spin-Offs, wie den Rick-Kinofilm oder eine TWD-Schwesterserie, konzentrieren.

„Walking Dead“-Quelle lag schonmal richtig

Wer glaubt, dass sind doch nur dumme Gerüchte, für den hat „We Got This Covered“ den Hinweis parat, dass derselbe Informant darauf hinwies, dass es ein Spinoff zu „Arrow“ geben würde, ebenso ein Sequel zum „Aladdin“-Film. Beides hat sich bewahrheitet.

AMC

„The Walking Dead“-Produzenten schnitten lustige Sex-Szene mit Laura raus

Achtung, die folgenden Zeilen enthalten „The Walking Dead“-Spoiler. Zu den überraschendsten Todesfällen in der Zombie-Reihe gehörte ganz sicher das Ableben von Laura (Lindsley Register) in der letzten Episode „Stalker“, die Fans auch auch anderen Gründen noch lange in Erinnerung behalten werden. Die Schauspielerin bedankte sich inzwischen auf Twitter für die rührenden Kommentare vieler Zuschauer, die aufrichtig mitteilten, dass sie sie vermissen werden. Als eine der wenige verbliebenen Saviors gehörte Laura zu den beliebtesten Charakteren der Serie. Nun erzählte Register in einem Gespräch mit dem „Independent“ in Erinnerung an ihre Zeit bei „The Walking Dead“, dass sie ursprünglich einmal eine Sex-Szene…
Weiterlesen
Zur Startseite