Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Til Schweiger könnte sich Jury-Tätigkeit bei “DSDS” vorstellen

Kommentieren
0
E-Mail

Til Schweiger könnte sich Jury-Tätigkeit bei “DSDS” vorstellen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Unlängst wagte Til Schweiger einen Ausflug ins Musikgeschäft – und mischte beim Soundtrack für seinen „Tatort“-Kinostreifen „Tschiller: Off Duty“ mit. Heraus kam dabei ein Remix des Liedes ‚The Night is Young’ des russischen DJs Smash.

Vor einer Wettkampfsituation hat der 52-Jährige aber keine Angst. Angesprochen auf einen Vergleich mit Dieter Bohlen:

Der macht ja eine ganz andere Musik. Ich will Dieter Bohlen keine Konkurrenz machen. Musik ist ein Hobby für mich. Mit den Remixen verwirkliche ich mir was, wovon ich damals immer geträumt habe, als ich noch DJ war. Da kannte ich aber niemanden, der sich mit den ganzen Geräten auskennt.“

Bereits in den 80ern versuchte sich Til als DJ in Gießen, und auch in den 90ern legte er neben seiner Schauspielerei noch auf. Dann konzentrierte er sich auf Film und Fernsehen.

Eine Verbindung von beidem, Musik und TV, scheint ja nun geradezu auf der Hand zu liegen. Welches Format wäre da also besser geeignet als „DSDS“?

„Theoretisch könnte ich es mir vorstellen, bei DSDS mal in der Jury zu sitzen. Aber es ist ja noch keiner auf die Idee gekommen. Obwohl wir ja schon einmal Platin und dreimal Gold für unsere Film-Soundtracks bekommen haben. Aber das ist jetzt kein Bewerbungsschreiben für ‚Deutschland sucht den Superstar‘ …“

Für frischen Wind würde Til Schweiger dort ganz bestimmt sorgen. Fragt sich nur, ob Dieter Bohlen einen zweiten Platzhirsch neben sich duldet.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben