Ukrainekrieg: Hunderte Sender spielen „Give Peace a Chance“


von

Um ein Zeichen gegen den Ukrainekrieg zu setzen, spielten am Freitag um 8:45 Uhr über 200 Radiosender in Deutschland gleichzeitig den Friedens-Song „Give Peace a Chance“. Sender aus ganz Europa beteiligten sich an der Aktion.

In mehr als 25 Ländern wollten Radiostationen sich an der Aktion beteiligten, darunter auch der ukrainische Sender Radio Promin. Laut ZDF fand die Aktion, an der sich sowohl öffentlich-rechtliche, als auch private Sender beteiligen wollten, auf Initiative des RBB unter Intendantin Patricia Schlesinger statt.

„Give Peace A Chance“ war 1969 während des sogenannten Bed-Ins von Beatles-Sänger John Lennon und seiner Frau Yoko Ono in Montréal entstanden. Das Künstlerpaar reiste zu dieser Zeit umher und veranstaltete Protestaktionen für den Frieden. Der Song wurde im Hotelzimmer des Paares in Montréal aufgenommen, und wurde zunächst zu einem Lied der Gegner des Vietnamkriegs.

Die Solidaritätsaktion fand angesichts der anhaltenden kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ukraine statt. Seit Beginn des Invasionskriegs vergangene Woche haben sich zahlreiche Menschen aus der Musik- und Unterhaltungsbranche mit der ukrainischen Bevölkerung solidarisiert.