Spezial-Abo

Van Halen: „A Different Kind Of Truth“ im Stream!

Van Halen – „A Different Kind Of Truth“
Es ist eine Weile her, dass Van Halen zusammen mit Sänger David Lee Roth ein Album aufgenommen haben. „1984“, das letzte Album mit der Doppelspitze David Lee Roth / Eddie Van Halen, das Anfang 1984 in den Staaten veröffentlich wurde, wird als Meilenstein der Rockmusik gefeiert und verkaufte sich allein in den USA mehr als 10 Millionen mal. Im Streit mit Eddie Van Halen verließ David Lee Roth jedoch später die Band.

Doch nach etwaigen Friedensverhandlungen ist 2007 dann das passiert, woran wohl kaum ein Van Halen-Fan in den verstrichenen Jahren noch ernsthaft geglaubt hat – David Lee Roth und Eddie Van Halen haben sich wieder versöhnt, zumindest vorerst, und gemeinsam mit der aktuellen Besetzung Wolfgang Van Halen und Alex Van Halen ein neues Album aufgenommen. Das Ergebnis „A Different Kind Of Truth“ erscheint nun am 03. Februar.

Bei dem neuen Werk ist, so Birgit Fuß in ihrer Rezension für den ROLLING STONE, „nicht immer dann der Song oder die Melodie das Wichtigste, sondern die Frage, wie viele Riffs Eddie Van Halen wohl unterbringen kann“. Textlich solle man auch nicht plötzlich „philosophische Betrachtungen“ erwarten, aber dafür, und darum geht es bei Van Halen ja schließlich, „klassische Rockmusik“, und da „lassen sich Van Halen nicht lumpen“.

Für das eigene Urteil gibt es das Album (in Ausschnitten) bereits heute im Stream, mitpräsentiert vom ROLLING STONE.

>>>> Hier geht es zum Albumstream.

Die erste Single des Albums „Tattoo“ gibt es hier:

Van Halen – Tattoo from Van Halen on Vimeo.

Universal Music

ROLLING STONE hat gewählt: Die besten Alben des ersten Halbjahres 2019

Nach mehr als sechs Monaten ist es Zeit, die erste Bilanz zu ziehen: Was taugt der Musikjahrgang 2019? Gibt es ein Meisterwerk, das alle anderen überstrahlt? Welche Newcomer haben sich festgesetzt? Wie schneiden die Stars der Branche mit ihren neuen LPs ab? Die ROLLING-STONE-Redaktion hat wie jedes Jahr abgestimmt und persönliche Favoriten gelistet. Dabei gab es durchaus einige Überraschungen, die auch wir nicht erwartet hätten. Am häufigsten genannt wurde in den Listen nicht Bruce Springsteen oder Bill Callahan (auch wenn er fast die Spitze erklommen hätte), auch nicht Lieblinge der Redaktion wie Robert Forster und John Southworth. Auf Platz eins…
Weiterlesen
Zur Startseite