Spezial-Abo

Videopremiere: Drenge – „We Can Do What We Want“


von

Am 03. April erscheint mit „Undertow“ das zweite Album der englischen Band Drenge. Das Brüderpaar Rory und Eoin Loveless aus Derbyshire spielte zuletzt sowohl auf dem Glastonbury als auch auf dem Reading And Leeds Festival.

Ihr selbstbetiteltes Debüt wurde vom BBC-Radio-DJ Zane Lowe unter den „100 favourite records of 2013“ gelistet. Die Band will nun auch den Rest Europas erobern und sind im April für zwei Termine in Deutschland zu sehen:

Tourdaten

27.04. Berlin – Magnet

28.04. Hamburg – Molotow

Mit ROLLING STONE können Sie schon jetzt in den neuen Song „We Can Do What We Want“ reinhören:


TV-Tipp: „Enemy“ von „Dune“-Regisseur Denis Villeneuve

Man kennt die Geschichte von Narziss: Beim Baden in einer Quelle erblickt der schöne Jüngling sein Spiegelbild auf der Wasseroberfläche und verliebt sich unsterblich. Als er jedoch die Unmöglichkeit seiner Liebe erkennt, nimmt er sich in größter Verzweiflung das Leben. Heutzutage blickt der Narzisst für ein „ Selfie“ auf den Screen seines Mobiltelefons oder via Skype-Konferenz in die Kamera seines Laptops – und muss darin sein fahles Selbst erkennen. Adam Bell (Jake Gyllenhaal), Geschichtsprofessor und dermaßen uneingerichtet in seinem eigenen Leben, dass sogar die Mutter (Isabella Rossellini als liebesunfähiger Familiendrache) sich Sorgen zu machen beginnt, hat noch ein ganz anderes…
Weiterlesen
Zur Startseite