Spezial-Abo

Videopremiere: The Districts Live In Philadelphia – Teil 2


von

„A Flourish And A Spoil“, die neue Platte von The Districts, erinnert in ihrer Direktheit zunächst an „This Is It“ von The Strokes. Aber auch andere Einflüsse sind zu hören: Indie-Rock in der Tradition von Built To Spill trifft auf den Blues-Rock der Black Keys, verfeinert mit einer Prise Americana. Es ist gerade dieser Grenzgang zwischen den Genres, der das amerikanische Label Fat Possum auf diese Band, deren Mitglieder gerade einmal zwischen 19 und 20 Jahre alt sind, hat aufmerksam werden lassen. Fat Possum aus Oxford, Mississippi haben ursprünglich als Blues-Label begonnen (R.L. Burnside, Junior Kimbrough), um sich bald auch dem Alternative-Rock (The Black Keys, Spiritualized) zuzuwenden.

Überzeugen Sie sich bei uns mit diesem Session-Video von den Live-Qualitäten der Band und sehen Sie den Song „Peaches“ live in Philadelphia:


Ben E. King: 7 Songs des „Stand By Me“-Sängers, die man kennen muss

Ben E. King war einer der charmantesten Soulsänger der 60er Jahre, vor allem sein Hit „Stand By Me“ ist als eines der innigsten Liebeslieder aller Zeiten in das kollektive Gedächtnis eingegangen. Dass der Sänger noch weit mehr drauf hatte, zeigen die folgenden sieben zu Unrecht vergessenen Soul-Perlen, die er allein, zusammen mit den Drifters oder mit anderen prominenten Kollegen aufgenommen hat. Ben E. King and The Drifters - I Count The Tears King wurde 1958 zum Leadsänger der Drifters - der Manager hatte die gesamte Besetzung ausgetauscht. In nur wenigen Jahren machte der Sänger die Gruppe bekannter, als sie je…
Weiterlesen
Zur Startseite