Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

South Park: Gastauftritte berühmter Musiker

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Bereits in einer der ganz frühen „South Park“-Folgen im Jahr 1998 tauchte als Figur The-Cure-Frontman Robert Smith auf. Die Serien-Macher Matt Stone und Trey Parker sagten, es sei eine Huldingung an The Cure und ihr Album „Disintegration“ gedacht gewesen, das in der Folge auch als „Das Beste Album aller Zeiten“ gepriesen wird. So gut kamen aber bei weitem nicht alle in South Park „eingeladenen“ Musiker weg.

Im Gegenteil, findet man in kaum einer anderen Show ein derart schmerzhaftes Bohren und Stochern in Skandalen und wunden Punkten. Kanye West reagierte zum Beispiel auf die ihn verarschende „Fishstick-Folge“ mit einem Beitrag auf seinem Blog, worin er sagte, dass die Folge wirklich seine Gefühle verletzt hätte. 

Weitere Musiker, die in „South Park“ karikiert wurden, findet ihr in unserer Galerie.

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Linda Eastman (1941 - 1998) im Gespräch mit Paul McCartney bei einer Pressekonferenz zur Veröffentlichung von 'Sgt Pepper's
    Linda McCartney
    5. März 2013

    1998 verstarb Linda McCartney. Unsere Galerie zeigt Bilder der Fotografin und Musikern, der Wings – und ihres Ehemanns Paul McCartney.

Vorheriger Artikel
Weiterlesen
  • Sigur Rós und Björk tauchen bei den Simpsons auf
    6. Mai 2013

    In einer neue Simpsons-Folge enthüllt Homers Arbeitskollege, dass er eigentlich Carl Carlson heißt und aus Island kommt. Seine Landsmänner von Sigur Rós haben deshalb für die Episode den Soundtrack geliefert und dabei auch gleich die Simposons-Titelmelodie neu eingespielt. Und Björk darf in der Folge natürlich auch nicht fehlen.

  • Szene alter Fernseher mit Bierflasche un Person
    18 TV-Serien, die uns ein Leben lang verfolgen werden
    31. Juli 2015

    Es gibt Serien, die uns ein Leben lang begleiten, ob wir nun möchten oder nicht. Sie laufen an langweiligen Samstagen, wenn man krank ist oder sich einfach zum Essen bedudeln lassen möchte – zuhören muss nach der x-ten Wiederholung eh schon lange niemand mehr und viele der Dialoge lassen sich sogar inzwischen fehlerfrei nachsprechen. Die besten All-Time-Favorites haben wir hier zusammengestellt. Von Arne Willander und Kristina Baum

Kommentar schreiben