1000 Gäste in Berliner Philharmonie: Konzert in Zeiten von Corona


von

Am Freitag (19. März) startete das Berliner Pilotprojekt „Testing“. Am zweiten Tag der Kulturinitiative besuchten 1000 negativ auf Corona getestete Konzertgänger die Berliner Philharmoniker zum Sinfoniekonzert unter der Leitung von Kirill Petrenko.

Hoffnung

Tickets waren innerhalb weniger Minuten ausverkauft, Intendantin Andrea Zietzschmann teilte mit: „Die Musiker sind sehr aufgeregt, für sie ist es wie zehnmal Weihnachten. Einige haben sich extra für heute einen neuen Frack gekauft. Vor so vielen Besuchern haben wir zuletzt vor einem Jahr gespielt.“

Bis kurz vor der Vorstellung konnten sich Ticket-Inhaber*innen im eigens eingerichteten Testzentrum im Foyer des Kammermusiksaals und in fünf Partner-Testzentren einem Rachenabstrich unterziehen. Alle Tests seien negativ gewesen, auch bei den 520 Besucher*innen aus den anderen Testzentren.

Testvorgang

Das Pilotprojekt richtet sich in erster Linie an ein Testpublikum aus Berlin und Brandenburg. Es soll neun Veranstaltungen im Zeitraum vom 19. März bis 4. April geben. Alle Besucher*innen erwerben im Vorverkauf ein personalisiertes Ticket und müssen am Tag der Veranstaltung einen SARS-CoV-2-Antigen-Test in einem der teilnehmenden Testzentren durchlaufen.

Die SARS-CoV-2-Antigen-Testung ist für das Publikum im Rahmen des Pilotprojekts kostenfrei. Die Besucher*innen erhalten nach dem Ticketkauf beim jeweiligen Veranstalter einen Link zu den teilnehmenden Testzentren und buchen dort eigenständig ihren Testtermin.

Bei Eintritt weisen die Besucher*innen schließlich ihr tagesaktuelles negatives Test-Ergebnis, ihr personalisiertes Ticket sowie ihren Personalausweis vor.

Zu den weiteren Regeln gehören etwa ein strenges Einlassmanagement, die Belüftung des Zuschauersaals, Sitzabstände im Schachbrettmuster und die Verpflichtung für die Zuschauerinnen und Zuschauer, während der gesamten Vorstellung eine medizinische Schutz- oder FFP2-Maske zu tragen.

Weitere Termine

  • Das Konzerthaus Berlin:
    25. März, Kammerkonzert Christian Tetzlaff, Elisabeth Kufferath, Tanja Tetzlaff, Kiveli Dörken, Kleiner Saal
  • visitBerlin mit einer Tagung für Unternehmen der MICE-Branche:
    25. März im Estrel Hotel Berlin
  • Die Berliner Clubcommission in Kooperation mit dem Holzmarkt:
    27. März, Konzert im Säälchen
  • Die Volksbühne Berlin:
    1. April, Uraufführung „come as you are (jokastematerial oder der kapitalismus wird nicht siegen)“ von Fritz Kater in der Regie von Armin Petras
  • Die Staatsoper Unter den Linden
    2. April, Neuinszenierung Wolfgang Amadeus Mozarts „Le nozze di Figaro“ dirigiert von Daniel Barenboim und in der Regie von Vincent Huguet
  • Die Deutsche Oper Berlin
    4. April, Neuinszenierung Riccardo Zandonais „Francesca da Rimini“ dirigiert von Carlo Rizzi und inszeniert von Christof Loy