Alles nur bei Feist geklaut? Hozier verklagt Chilly Gonzales für Plagiatsvorwürfe

E-Mail

Alles nur bei Feist geklaut? Hozier verklagt Chilly Gonzales für Plagiatsvorwürfe

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Der kanadische Musiker Chilly Gonzales hat als Moderator der YouTube-Videoserie „Pop Music Masterclass“ Vorwürfe erhoben, dass Hozier seinen Hit „Take Me To Church“ abgekupfert habe. Geklaut haben soll er beim Song „How Come You Never Go There“ von Feist, so Gonzales, der zufällig auch ein Freund der Sängerin ist.

Hozier lässt sich diese Anschuldigungen jedoch nicht gefallen: beim irischen Gericht ging deshalb nun laut „Sunday Times“ eine Verleumdungsklage gegen Chilly Gonzales ein. Hoziers Managerin Caroline Downey tut die Vorwürfe als haltlos ab.

BERLIN, GERMANY - MAY 11:  Pianist Chilly Gonzales performs live on stage during a concert at Philharmonie on May 11, 2015 in Berlin, Germany.  (Photo by Stefan Hoederath/Redferns via Getty Images)

Gonzales‘ Video ist seitdem offline – hört man sich die Songs jedoch im direkten Vergleich an, fallen schon einige melodische Parallelen innerhalb der Strophen auf.

Was an den Anschuldigungen dran ist? Hören Sie selbst:

 

 

Stefan Hoederath Redferns via Getty Images
E-Mail