Logo Daheim Dabei Konzerte

Jetzt Live

Blues Pills

Blues Pills #DaheimDabei

Blues Pills sind eine bunte Truppe: Gegründet von den US-amerikanischen Halbbrüdern Zack Anderson und Cory Berry, erweiterte die Schwedin Elin Larsson das Duo schon bald; eine Konzertreise durch Europa komplettierte die Besetzung schließlich mit dem Franzosen Dorian Sorriaux.

Nach nur einer EP zogen Blues Pills schließlich einen Plattenvertrag mit dem Metal-Riesen Nuclear Blast an Land. Ihr selbstbetiteltes Debüt BLUES PILLS erntete begeisterte Kritiken: Der Drahtseilakt zwischen Blues, Soul und Rock lässt die Retroliebhaber wie eine romantische Symbiose von Flower Power-Hippietum und aufkeimendem Hard Rock klingen – einen Stil, den Blues Pills auch auf ihrem zweiten Werk LADY IN GOLD (nominiert für einen METAL HAMMER AWARD in der Kategorie „Bestes Album“) 2016 fortsetzten.

Nach rumorendem Bandgefüge steht nun das mittlerweile dritte Album HOLY MOLY! in den Startlöchern und soll am 19. Juni erscheinen.


Alle Konzerte auf magenta-musik-360.de und #dabei/MagentaTV sehen.

Lorem ipsum dolor sit amet

Abonnieren
Spezial-Abo
Highlight: 20. April 1992: Queen und das spektakuläre Tribute-Konzert für Freddie Mercury und „Aids Awareness“

Neue Single von George Michael im Stream: „Fantasy“

Die neue George-Michael-Single ist da: Bei „Fantasy“ wirkte Nile Rodgers mit, es handelt sich dabei um eine Neufassung des 1990er-Songs, der ursprünglich auf der B-Seite von Michaels „Waiting For That Day“ zu hören war.

Der Track wird auch auf dem „Listen without Prejudice Vol. I / MTV Unplugged“-Reissue enthalten sein, das nach mehrmaligem Verschieben nun am 20. Oktober 2017 erscheinen soll.

Wir berichteten am gestrigen Mittwoch:

Am Donnerstag (7. September) soll eine neue Single von George Michael erscheinen. Das gab laut „NME“ ein Pressesprecher der Angehörigen des Sängers bekannt. Michael verstarb Weihnachten 2016. Es wäre die erste posthume Veröffentlichung, und sie soll in der „Breakfast Show“ von Chris Evans auf  BBC Radio 2 in England laufen, 10 Uhr deutscher Zeit.

Songtitel und Produzent des Stückes sind noch nicht bekannt. Es heißt seit längerem, dass George Michael zum Zeitpunkt seines Todes Material für mehrere Alben gesammelt hätte.

Auf der Homepage des Musikers erinnern die Hinterbliebenen an sein Werk – und kündigen an, dass man den Fans nun Glück bescheren wolle, durch dessen Musik.

George Michael heimlich in London beigesetzt


20. April 1992: Queen und das spektakuläre Tribute-Konzert für Freddie Mercury und „Aids Awareness“

Bei den Brit Awards im Februar 1992 machte Queen-Gitarrist Brian May eine Ankündigung: Am 20. April soll es ein Gedenkkonzert für den verstorbenen Freddie Mercury geben. "Wir hoffen", sagte May dem Publikum, "viele von euch da zu sehen." Keine Frage: Nach drei Stunden waren alle 72.000 Karten für den Gig im Londoner Wembley Stadium verkauft. Bis heute ist "A Concert for Life: The Freddie Mercury Tribute Concert" das größte Konzert, das jemals für einen toten Musiker stattfand. Mit einigen bewegenden Reden: Nie zuvor, und niemals wieder danach sollte über die Krankheit Aids vor einem derart großen Live-Publikum gesprochen werden. Könnte…
Weiterlesen
Zur Startseite