Ashton Kutcher ersetzt Charlie Sheen bei „Two and a Half Men“


von

Ashton Kutcher übernimmt den Part von Charlie Sheen bei der amerikanischen Hit-Sitcom „Two And A Half Men“. Dies hat der amerikanische Fernsehsender CBS am Freitag den 13. Mai bekannt gegeben.

Kutcher wird nicht die Rolle des Charlie Harper übernehmen, für ihn wird ein gänzlich neuer Charakter eingeführt. Er und Chuck Lorre, Schöpfer und Produzent der Serie, haben bereits erste Ideen für seine Einführung in die Serie ausgetauscht.

Überhaupt zeigt sich Lorre sehr erleichtert und begeistert darüber, dass die Serie weitergehen kann. „Wir können uns darüber freuen, jemanden, der so talentiert, fröhlich und schlichtweg außergewöhnlich ist, in unserer Familie zu begrüßen. Wäre ich nur etwas glücklicher, wäre das illegal.“

Kutcher, der mit der Rolle des „Michael Kelso“ in der Sitcom „Die wilden Siebziger“ den Durchbruch schaffte, wird zu Beginn der neunten Staffel bei der Fernsehserie einsteigen. „Ich kann es kaum erwarten, mit dem unglaublich talentierten Team von „Two And A Half Men“ zu arbeiten“,  so Kutcher. Er sei zwar kein Ersatz für Charlie Sheen, werde sich allerdings die größte Mühe geben, sein Publikum zu unterhalten.

Charlie Sheen, der bis zuletzt noch auf einen Wiedereinstieg in die Serie gehofft hatte, sieht diese neueste Entwicklung gelassen. Anstatt giftiger Worte liest man von seiner Seite Glückwunsch-Tweets an Kutcher und den Sender. Nach alter Queen-Manier schreibt Sheen, die Show müsse weitergehen und: „Ihr habt den Richtigen für den Job“.

Laut der Gossip-Plattform TMZ prophezeit Sheen Warner Brothers dennoch einen Rückgang der Quoten. Sheens große Fangemeinde werde mit  großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr einschalten. Außerdem warnt Sheen Kutcher vor seinem neuen Chef: „Viel Spaß auf Planet Chuck, Ashton. Dort gibt es weder Luft noch Lachen, Loyalität oder Liebe.“