Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Auf den Dächern mit Florence And The Machine: Das 100. tape.tv Dachkonzert


von

Es gab etwas zu feiern an diesem mal sonnigen, mal bewölkten Nachmittag auf dem Dach des Kater Holzig in Berlin. Zum einen feierte man mit Glühwein und Nachmittagsbierchen das 100. Konzert in der Reihe der tape.tv-Dachkonzerte, zum anderen hatte man mit Florence Welch alias Florence And The Machine eine Sängerin, die der charmanten Konzertreihe feierlich die Krone aufsetzte. Florence Welch sang unter dem herbstlichen Spiel der Wolken und vor der schönen Kulisse Ostberlins, nur von der Akustikgitarre begleitet, ein paar Songs von ihrem neuen Album „Ceremonials“ und ein paar von ihrem Debüt – und plättete die Anwesenden diesmal nicht mit Streichern und Chören sondern mit ihrer bloßen Stimmgewalt.

Ab sofort gibt es das Konzert bei unseren Partnern von tape.tv in voller Länge. Wir haben ein paar Songs daraus:

Das komplette Konzert von Florence and the Machine und Dachkonzerte vieler anderer Acts gibt es im „Auf den Dächern“-Channel bei tape.tv

Die Konzerte gibt es übrigens ab heute auch im iTunes-Store.


Die besten Songs aller Zeiten: The Beach Boys – „Good Vibrations“

„Es machte mir Angst, dieses Wort vibrations“, sagte Brian Wilson einmal. Die Mutter hatte Klein-Brian erklärt, wieso Hunde manche Leute anbellen und andere nicht. „Hunde spüren die Schwingungen, die man nicht sehen oder hören kann. Und zwischen Menschen passiert das genauso.“ „Good Vibrations“, Wilsons krönendes Werk als Songwriter und Produzent, machte sich diese Energie zunutze – und verwandelte sie in ewigen Sonnenschein. „Es ist ein spiritueller Song“, sagte er nach der Veröffentlichung, „und er soll good vibrations aussenden.“ Allerdings hatte der damals 24-Jährige auch egoistischere Motive: „Ich sagte mir: ,Der Song wird besser werden als ,You've Lost That Lovin' Feeling‘.“…
Weiterlesen
Zur Startseite