Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Black Beauty: Die Urmutter der “Les Paul”-Gitarren wird versteigert

Kommentieren
0
E-Mail

Black Beauty: Die Urmutter der “Les Paul”-Gitarren wird versteigert

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Eine 1954-gebaute E-Gitarre von Les Paul, auf der er mehr als zwei Jahrzehnte spielte, kommt in New York bald unter den Auktions-Hammer. Als Verkaufsdatum ist der 19. Februar angesetzt, wie das Auktionshaus Guernsey’s mitteilte.

Dabei handelt es sich um das als “Black Beauty” bekannte Instrument mit Gold-Elementen, welches als Prototyp für die legendären Les-Paul-Modelle der Firma Gibson diente.

Les Paul entwarf das Modell, das er über mehr als zwei Jahrzehnte hinweg stets klangtechnisch weiterentwickelte und optimierte.

Natürlich sprach auch Guernsey’s von der “bedeutendsten E-Gitarre, die jemals gebaut wurde”. Ihr Marktwert soll bei der Auktion festgelegt werden.

Jazz-, Country- und Bluesgitarrist Les Paul verstarb 2009 und vermachte seine “Black Beauty” seinem Freund Tom Doyle, einem Gitarrentechniker aus New Jersey.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben