Highlight: Coldplay: Alles zum neuen Album – Tour erst in drei Jahren?

Coldplay: Chris Martin staucht Autogramm-Jäger nach „beschissenem Gig“ zusammen

Musiker haben nicht immer gute Tage und sind gegenüber Fans auch nicht immer gut zu sprechen. Auch Chris Martin von Coldplay erlebte jüngst einen solchen Tag. Nach einer Benefiz-Show in Los Angeles wurde er gegenüber einigen Autogramm-Sammlern reichlich ungehalten und hielt ihnen statt freundlich zu unterschreiben zunächst einen Vortrag.

Nach dem Charity-Konzert einer Organisation, die sich für eine Gefängnisreformation einsetzt, hat eine Gruppe „Fans“ den Sänger wohl zu lautstark und aggressiv um Autogramme gebeten. Daraufhin hat Martin sie wütend darauf aufmerksam gemacht ihm mehr Respekt und Freiraum zu lassen. Erst recht nach einem, wie er sagt „beschissenen Gig“.

In dem Video von TMZ ist nicht ersichtlich, was genau die Gruppe gemacht hat um den Colplay-Frontmann so aus der Fassung zu bringen. Am Ende sammelte sich der gute Chris allerdings wieder und gab wortlos ein paar Autogramme. Da der Musiker nicht für Ausraster oder unangemessenes Verhalten gegenüber Fans bekannt ist (nur gegen Paparazzi), darf man höchstwahrscheinlich davon ausgehen, dass die Autogramm-Jäger zuvor eine deutliche Linie überschritten haben. Wohl erst recht nach einem miesen Auftritt.


Silbermond: Tour-Verzicht von Coldplay lässt sie „erstaunt“ zurück

Um klimafreundlich zu arbeiten, würden Silbermond nicht auf Tourneen verzichten, so wie Coldplay. Stefanie Kloß sagte: „Ich finde, man muss nicht so radikal sein und komplett auf Konzerte verzichten, man kann Stück für Stück versuchen, es klimaschonender zu arrangieren – ohne Konfetti.“ Damit spielte die Sängerin auf die Band Chris Martins an; Coldplay sind für aufwendige Bühnenshows bekannt, bei denen allerlei Zeugs durch die Stadien gepustet wird. Martin gab jüngst bekannt, so lange bühnenabstinent zu bleiben, bis klimaneutrale Konzerte möglich seien: Es würde dann also keine Tour zum neuen Album „Everyday Life“ geben. Kein Höher, schneller, weiter'-Wettbewerb Kloß sagte weiterhin zur…
Weiterlesen
Zur Startseite