Coldplay: ‚Ghost Stories‘ ist das am schnellsten verkaufte Album 2014


von

>>> Galerie: Albencover, aus Lego nachgestellt

„Ghost Stories, das neue, sechste Album von Coldplay, ist in Großbritannien das bislang am schnellsten verkaufte.  Seit Veröffentlichung am 19. Mai wurden dort 168.000 Einheiten abgesetzt.

Gewöhnungsbedürftig fällt derweil die neue Single „A Sky Full Of Stars“ aus. Produziert hat das Stückeniemand Geringeres (oder Besseres) als Avicii – und weil das deutlich hörbar ist, dürfte dessen Tätigkeit unter Coldplay-Fans auch zu Diskussionen führen.

Unser Hör-Tipp beginnt ab Minute 1:21. Insgeheim hofft man, dass der Track nur ein Remix des schwedischen Produzenten ist. Nachdem man bei der ersten Veröffentlichung „Midnight“ noch das Gefühl hatte, Chris Martin will jetzt Bon Iver sein, heißt die Marschrichtung nun: Euro-Beats zu Stadionballaden.


Charts: Depeche Mode und Rolling Stones auf der 1

In den am heutigen Freitag veröffentlichten offiziellen deutschen Charts (26.06.-02.07) belegen die Veteranen die Spitzenplätze: In der Singles-Rangliste liegen die Rolling Stones mit „Living in a Ghost Town“ vorne. Bei den Alben-Charts stehen Depeche Mode mit „Spirits In The Forest“ oben. Für Jagger, Richards, Watts und Wood ist dies die erste Nummer-Eins-Single seit 1968, also seit stolzen 52 Jahren. Damals war „Jumpin' Jack Flash“ ganz oben. Mit „Living in a Ghost Town“, einem Song über den Lockdown, feierten die Stones im April ihr Comeback – es war ihr erster neuer Song seit 2012. Als physischer Tonträger wurde das Lied aber…
Weiterlesen
Zur Startseite