Zurück zu about the IMA

COMMITMENT: Mobys Tierliebe geht unter die Haut

Man kennt Moby nicht nur als Musiker oder Autor seiner Biografie, sondern auch als Aktivist für Tierrechte. Er lebt vegan, konsumiert also keinerlei tierische Produkte, und das schon viele Jahre lang. Jetzt hat der 54-Jährige sich sein Statement auf den Hals tätowieren lassen: „Vegan For Life“.

Vegan For Life

„Ich bin jetzt seit fast 32 Jahren vegan, also schien es mir eine ziemlich sichere Sache zu sein, mir dieses Tattoo stechen zu lassen. Außerdem ist es meine Lebensaufgabe, für Tierrechte und Tierbefreiung zu arbeiten. Und um das Offensichtliche festzuhalten“, schreibt Moby über sein zweideutiges Tattoo. Ein Leben lang vegan oder vegan, um Leben zu retten

Am 22. November wird der International Music Award auch in der Kategorie „COMMITMENT“ vergeben. Mehr zum IMA erfahrt ihr hier.


COMMITMENT: Die Kraft der Popmusik

Dass Musiker ihre herausgehobene Stellung nutzen, um sich für eine Sache jenseits ihrer Kunst zu engagieren, hat in der Popmusik eine lange Tradition. John Lennon und Yoko Ono etwa protestierten während ihres Honeymoon im Frühjahr 1969 in Hotelzimmern mit ihren Bed-Ins für den Weltfrieden und nahmen mit Freunden ihre Agitprop-Hymne „Give Peace A Chance“ auf, George Harrison sammelte 1971 mit dem Concert For Bangladesh Geld für Kriegsflüchtlinge, und Paul McCartney setzte sich für den Tierschutz und die Verbreitung des Vegetarismus ein. https://www.youtube.com/watch?v=C3_0GqPvr4U Die Beatles machten es vor Man kann also bereits an den Beatles erkennen, wie Commitment funktionieren kann: Es…
Weiterlesen
Zur Startseite
Florence And The Machine

Florence And The Machine