Country-Legende Glen Campbell ist tot

E-Mail

Country-Legende Glen Campbell ist tot

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Glen Campbell ist tot. Der Singer-Songwriter, Countrymusiker und Schauspieler verstarb im Alter von 81 Jahren an den Folgen seiner Alzheimer-Erkrankung. Das teilte seine Familie auf Facebook mit. Im Laufe seiner sechs Jahrzehnte umspannenden Karriere veröffentlichte Campbell in den USA allein 21 Singles, die es in die Top 40 schafften – und verkaufte weltweit 45 Millionen Alben. 1968 setzte er mehr Schallplatten ab als die Beatles.

Zu Campbells bekanntesten Songs gehören „Wichita Lineman“, „Rhinestone Cowboy“ und „By The Time I Get To Phoenix“.

Offener Umgang mit der Krankheit

Der Mann aus Arkansas hatte bereits 2011 seine Alzheimer-Diagnose publik gemacht. 2014 veröffentlichte der Grammy-Gewinner ein Musikvideo seines  Songs ‚I’m Not Gonna Miss You’. Das Lied setzt sich mit der Krankheit auseinander und beschreibt den Kampf des Sängers: „You’re the last person I will love / You’re the last face I will recall / And best of all / I’m not gonna miss you.“

Auch das Video zeichnet in bewegenden Szenen nach, was Campbell durchlebt. Es ist ein Arzt zu sehen, der Röntgenaufnahmen des Gehirns zeigt, die den schleichenden Erinnerungsverlust verbildlichen. In einem weiteren Moment begleitet der Zuschauer den Sänger bei der Geburt eines seiner Kinder.

‚I’m Not Gonna Miss You’ wurde für die Dokumentation „Glen Campbell: I’ll Be Me“ verfasst, die im Oktober 2014 anlief. In dem Film sind Interviews von Bruce Springsteen, Bill Clinton, The Edge, Paul McCartney, Taylor Swift und vielen weiteren zu sehen.

Vor sechs Jahren wurde das „Country Music Hall of Fame“-Mitglied in eine Spezialeinrichtung in Nashville eingewiesen. Seine Familie erklärte damals gegenüber dem amerikanischen ROLLING STONE: „Sadly, Glen’s condition has progressed enough that we were no longer able to keep him at home. He is getting fantastic care and we get to see him every day. Our family wants to thank everyone for their continued prayers, love and support.“

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel