Danny Boyle übernimmt Regie bei „28 Months Later“


von

Danny Boyle wird die Regie von „28 Months Later“ übernehmen. Der Film folgt auf „28 Days Later“ (Danny Boyle, 2002) und „28 Weeks Later“ (Juan Carlos Fresnadillo, 2007).

Boyle teilte gegenüber „NME“ zur neuen Produktion mit, dass es sich „nach einem sehr guten Zeitpunkt für das Sequel anfühle“. Das Skript hat Alex Garland, der auch schon die Vorlage für den ersten Teil verfasste, nach Aussagen Boyles bereits vor einigen Jahren fertig gestellt. Wann genau die Produktion zum Nachfolger starten soll steht noch nicht fest.

Im Interview mit „NME“ erzählte Cillian Murphy, der bereits in „28 Days Later“ die Hauptrolle des Jim spielte, dass er sich dies auch für das das kommende Sequel vorstellen könne. Weiter äußerte er: „Ich denke jedoch, dass es ein Problem wäre, dass ich jetzt 20 Jahre älter bin. Dennoch bekunde ich gegenüber Danny oder Alex jedes Mal mein Interesse. (…) Der Film sticht wirklich heraus, was sehr bewundernswert dafür ist, dass er bereits 20 Jahre alt ist. Naja, deswegen gefällt mir der Gedanke so gut.“

Danny Boyle und „Pistol“

Dieses Jahr hat Regisseur Danny Boyle mit „Pistol“ die Band-Geschichte der Sex Pistols zu einer Serie gemacht. ROLLING STONE sprach mit dem Cast der Serie, hier geht es zum Interview.