Spezial-Abo

„Das ist nicht die Apokalypse“: Billie Eilish gibt Fans Ratschlag zur Corona-Krise


von

Vielleicht kann Billie Eilish ja zumindest einige ihrer Fans davon abbringen, aus Angst vor dem Coronavirus ganze Klopapierbestände aufzukaufen. Die Sängerin und fünffache Grammy-Preisträgerin rief ihre Fans kürzlich zu Besonnenheit auf. In einer Insta-Story („NME“ berichtete) widmete sich die 18-Jährige der derzeit grassierenden Corona-Pandemie.

Billie Eilish appelliert an Verantwortung

„Ich wollte darüber sprechen, weil die halbe Welt gerade ausflippt und es der anderen Hälfte völlig egal ist“, so Eilish. „Ich möchte also ganz schnell mal sagen: Geratet nicht in Panik, aber seid auch keine Idioten. Bitte übernehmt Verantwortung. Ja, ihr könntet es bekommen und vielleicht würde euch nichts passieren, aber ihr könntet es auch an eure Eltern weitergeben“, erklärte die Musikerin. „Ihr könntet eure Großeltern anstecken, eure Tanten, eure Onkel, die Freundin eurer Mutter. Es geht nicht um euch“.

Keine Hamsterkäufe!

Auch dem Thema Hamsterkäufen widmete sich der Popstar. Sie rief ihre Zuschauer dazu auf, damit aufzuhören, Hamsterkäufe zu tätigen – dies sei schließlich nicht die Apokalypse. „Ich verstehe die Panik, aber ich möchte euch sagen: Entspannt euch, aber nehmt es ernst“, riet Eilish. „Es ist eine riesengroße Sache und Leute kommen deswegen ums Leben. Ihr müsst auf euch aufpassen, auf eurer Familie und die Leute in eurem Umfeld“.

Auch, was jeder einzelne zu tun hat, sei klar: „Geht nicht raus. Es ist okay. Es ist verdammt leicht, nicht rauszugehen. Bleibt drinnen, es ist leicht“, stellt die Sängerin klar.


Billie Eilish sagt, sie sei als Kind ohne jeglichen Grund religiös gewesen

Billie Eilish scheint derzeit in Erinnerungen zu schwelgen: In einem Interview mit Apple Music verriet sie, welche Lieder und Musiker*innen ihre Kindheit prägten. Dann gab sie im Verlauf des Gesprächs noch weitere Details über sich bekannt. Die 18-Jährige sagte, dass sie als als Kind „super religiös" gewesen sei. „Meine Familie war nie religiös. Ich kannte niemanden, der religiös war. Und aus irgendeinem Grund war ich als kleines Mädchen einfach unglaublich religiös.“ Ihre religiöse Phase soll zudem über Jahre angehalten haben, so die Musikerin. Doch irgendwann hörte diese Phase auf Über das Ende ihrer religiösen Phase sagte sie: „Ich weiß nicht…
Weiterlesen
Zur Startseite