Highlight: #AllefürsKlima: 16 Musiker(innen) und Bands, die sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen

Die 20 obskursten Songs von Neil Young

Nach acht langen Jahren hat sich Young für das Folk-Cover-Album „Americana“ und die Rückkehr zur Garage bei „Psychedelic Pill“ endlich wieder mit Crazy Horse zusammen getan. Und darauf kracht und fiept es an allen Ecken – und „normale“ Album-Dramaturgien werden genüsslich in Grund und Boden gespielt. So gibt es gleich zwei Songs, die an die 16-Minuten-Marke heranreichen – und einen Opener, der die Laufzeit eines durchschnittlichen Punk-Albums hat.

Aber Neil Young war ja immer schon für den ein oder anderen obskuren Ausflug gut. Wir haben mal 20 seiner obskursten Songs in einer Galerie zusammengetragen.

>>>> Hier geht’s zur Galerie

Dank unserer Koperation mit rdio kann man hier zudem in einige Songs reinhören: 


Neil Young verlässt Facebook wegen „Verbreitung von Falschinformationen“

Neil Young nimmt Abschied von Facebook zu verlassen, weil ihm der Laden zu „rechts“ sei. Unabhängig davon hatte die Social-Media-Website erst kürzlich deutlich gemacht, dass sie politische Anzeigen nicht entfernen wird, unabhängig davon, ob die von ihnen präsentierten Fakten wahr sind. Der 74-Jährige dachte über seinen Schritt schon seit einiger Zeit nach und wog in einem Beitrag im eigenen „Neil-Young- Archiv“ seine widersprüchlichen Gefühle ab: „FB gibt dir mehr, als du willst, und es ist nicht alles gut. Vieles davon ist sehr schlechte Fehlinformation über politische Kampagnen und Anzeigen, die völlige Unwahrheiten sind.“ Der Sänger erklärte weiter: „Wenn wir Facebook…
Weiterlesen
Zur Startseite