Highlight: #AllefürsKlima: 16 Musiker(innen) und Bands, die sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen

Die 20 obskursten Songs von Neil Young

Nach acht langen Jahren hat sich Young für das Folk-Cover-Album „Americana“ und die Rückkehr zur Garage bei „Psychedelic Pill“ endlich wieder mit Crazy Horse zusammen getan. Und darauf kracht und fiept es an allen Ecken – und „normale“ Album-Dramaturgien werden genüsslich in Grund und Boden gespielt. So gibt es gleich zwei Songs, die an die 16-Minuten-Marke heranreichen – und einen Opener, der die Laufzeit eines durchschnittlichen Punk-Albums hat.

Aber Neil Young war ja immer schon für den ein oder anderen obskuren Ausflug gut. Wir haben mal 20 seiner obskursten Songs in einer Galerie zusammengetragen.

>>>> Hier geht’s zur Galerie

Dank unserer Koperation mit rdio kann man hier zudem in einige Songs reinhören: 


Neil Young: Der Kanadier ist jetzt US-Bürger – wegen Trump

Am Mittwoch (22. Januar) wurde der Traum für Neil Young endlich wahr – und er wurde offiziell zum US-Bürger ernannt. Der Grund dafür ist recht simpel. Der Sänger will bei der kommenden Wahl im November gegen Donald Trump stimmen. Young ist bekennender Gegner des Präsidenten und des rechten Flügels der USA. Stolz verließ er nach der Vereidigung, gemeinsam mit seiner Frau Daryl Hannah, das „Convention Center“ in Los Angeles und schwenkte dabei fröhlich eine kleine Amerika-Flagge. Die Einbürgerung in die USA unterliegt besonders strengen Auflagen und beinhaltet mehrere Interviews und Tests. Außerdem muss man schon viele Jahre dort leben und…
Weiterlesen
Zur Startseite