Die Fantastischen Vier sind „größer als die Beatles“, sagt Smudo…


von

Im direkten Vergleich mit den Beatles sieht Smudo Die Fantastischen Vier vorne – in gruppendynamischer Hinsicht. „Was das Soziale angeht, sind wir größer als die Beatles – wenn man mal schaut, wie kurz die zusammen waren“, sagt Smudo in unserer aktuellen Ausgabe. Die Beatles waren acht Jahre lang in unveränderter Besetzung aktiv, die Fantastischen Vier gibt es bereits seit 1989. Zwar seien alle vier Gruppenmitglieder sehr unterschiedliche Typen, aber: „Trotzdem haben wir alle Krisen gemeistert und sind erfolgreich geblieben.“

Kurz vor der Trennung standen die Fantastischen Vier laut Smudo allerdings „immer mal wieder. Gerade in der Zeit um 1999, als wir nach und nach aus Stuttgart wegzogen. Da waren die Bande nicht so eng“. Dass die vier Jugendfreunde sich dann in unterschiedlichen Ecken Deutschlands niederließen, sei allerdings zum Trumpf geworden: Man sei sich weniger auf die Nerven gegangen. „In 20 Jahren Bandkarriere ist nur einmal ein Stuhl geflogen.“ Wo und warum und in welche Richtung, wollte er nicht verraten.

Eine Fortsetzung der Karriere sei nur denkbar, wenn alle Originalmitglieder zusammenbleiben. „Wir können nur zu viert fantastisch sein“, sagt Smudo. Das komplette Interview lesen Sie in der Juliausgabe des deutschen „Rolling Stone“, die ab 27. Mai im Handel ist.

Soeben haben Die Fantastischen Vier ihr achtes Studioalbum „Für Dich immer noch Fanta Sie“ veröffentlicht.