Search Toggle menu
Der neue Film- und Serienpodcast von MUSIKEXPRESS und ROLLING STONE. Abonnieren Sie uns auf Spotify, iTunes und Deezer.

„Die letzten Tage von Michael Jackson“ – Neue Doku mit unveröffentlichtem Interview-Material

Der US-Fernsehsender ABC hat einen ersten Trailer für die neue Dokumentation „The Last Days of Michael Jackson“ veröffentlicht. Für den zweistündigen Film wurden unter anderem noch nie gesehene Interviews des verstorbenen Sängers verwendet.

Die Dokumentation verfolgt Michael Jacksons Kindheit in Gary im US-Bundesstaat Indiana, seine ersten musikalischen Schritte mit den Jackson 5 bis hin zu den Vorbereitungen für seine letzten Konzerte. Nur 18 Tage vor dem ersten Konzerttermin verstarb Jackson – eine Überdosis des Narkotikums Propofol, das der Künstler als Einschlafhilfe verabreicht bekam, verursachte den Herzstillstand.

„Ein Star braucht etwas Raum für sich, gebt ihm eine Chance, sich zu erholen. Er hat ein Herz, er ist ein Mensch. Lasst ihn ein Bett und ein Kissen haben. Wie viel mehr kann ich noch geben?“, heißt es unter anderem in einem der bisher unveröffentlichten Interviews, die er den Journalistinnen Barbara Walters und Diane Sawyer gegeben hatte.

Der Druck auf Michael Jackson sei Zeit seines Lebens immer größer geworden: „Die Menschen erwarten mehr und mehr, weil alles unsterblich wird, sobald man es erreicht hat. Du kannst es nicht rückgängig machen.“

Auch Schwester Janet Jackson kommt in der Dokumentation zur Sprache. Sie und andere denken laut über Michael Jacksons Tod und die dazu führenden Umstände nach.

Der Trailer zu „The Last Days of Michael Jackson“ ist hier zu sehen:


Ex-Kiss-Musiker Ace Frehley: „Unterstütze Trump oder ziehe in ein anderes Land“

Es ist schon lange üblich, dass Künstlerinnen und Künstler ihre Plattform nutzen, um sich politisch zu äußern, oder sich durch ihre Musik mit politischen Themen auseinandersetzen. Aretha Franklin war neben ihrer Tätigkeit als Sängerin eine aktive Bürgerrechts-Aktivistin, insbesondere während der Civil-Rights-Bewegung. Axl Rose kritisiert den amerikanischen Präsidenten regelmäßig auf Twitter. Sogar Taylor Swift äußerte sich diesen Herbst auf Instagram politisch und erklärte, dass sie in den amerikanischen Midterm-Wahlen für einen demokratischen Kandidaten stimmen würde. Das findet Ace Frehley jedoch äußerst problematisch. Wie das Kiss-Gründungsmitglied in einem Podcast-Interview mit „Juliet: Unexpected“ verkündete, hasst er Politik grundsätzlich. „Ich mag es nicht, über…
Weiterlesen
Zur Startseite