Duffy nimmt ihr Aussehen nicht so ernst – und sieht in dieser Live-Session trotzdem toll aus.


von

Seit Freitag muss sich die Soul-Revival-Gewinnerin Duffy mit ihrem zweiten Album „Endlessly“ behaupten, das sie mit Hilfe von Albert Hammond und den Roots als Begleitband einspielte. In der knapp halbstündigen „Live@Home Session“ (Videos siehe unten) stellt sie eine Auswahl dieser Songs vor – in der schnieken Umgebung einer französischen Villa.

Für unsere aktuelle Ausgabe sprach Max Gösche mit der jungen Waliserin, die sich charmant dagegen wehrt, auf ihr Aussehen reduziert zu werden. Hier ein Auszug – das vollständige Interview gibt es in der aktuellen Dezemberausgabe.

Auf dem Cover ihres neuen Albums sehen sie aus wie eine blonde Kopie von Angelina Jolie. Zufall oder Kalkül?
Wow, das ist interessant. Let me just check this out! (rennt zum Spiegel und betrachtet sich) Ich wurde zwar schon mit Pamela Anderson verglichen, aber noch nie mit Angelina Jolie. Vielleicht liegt es daran, dass das Cover sehr lebendig und farbenfroh aussieht.

Haben Sie keine Angst davor, auf Ihr Aussehen reduziert zu werden?
Eine deprimierende Vorstellung. Ich würde verrückt werden und mir eine Kugel in den Kopf schießen, wenn ich ständig über solche Sachen nachdenken würde. Man sollte das alles nicht so ernst nehmen, sondern versuchen, es mit einer gewissen Leichtigkeit anzugehen. Das Cover ist nicht mehr als ein Foto, dass an einem sonnigen Tag wie heute in Paris gemacht wurde. Die Stimmung beim Fotoshooting war einfach großartig.

Duffy@Home Part I

DUFFY@HOME PART1 (9:27) #LiveAtHome album ''Endlessly''
Hochgeladen von LiveAtHome. – Sieh mehr Musikvideos, in HD!

Duffy@Home Part II

DUFFY@HOME PART2 (8:42) #LiveAtHome
Hochgeladen von LiveAtHome. – Sieh die neuesten vorgestellten Musikvideos.

Duffy@Home Part III

DUFFY@HOME PART3 (9:06) #LiveAtHome
Hochgeladen von LiveAtHome. – Sieh die neuesten vorgestellten Musikvideos.