Einschlafhilfe: Jeff Bridges veröffentlicht gesprochenes Ambient-Album

Schauspieler Jeff Bridges („The Big Lebowski“, „The Grit“) hat ein Doppelalbum aufgenommen – so weit die gute Nachricht. Die schlechte: Es ist ermüdend. Doch genau das ist so gewollt, denn die „Jeff Bridges Sleeping Tapes“ sind ein Doppelalbum, auf dem der Schauspieler lediglich spricht. Monoton, gleichschwingend, zu Ambient-Musik, also schwebenden Piano-Klängen, weichem Drone-Sound und diversen Flächen. 

Zusammen mit dem Komponisten Keefus Ciancia, der bereits die Musik zu „True Detective“ und „Nashville“ komponierte, sowie dem Masterer Doug Sax, veröffentlichte Bridges seine Einschlafhilfe auf der Website DreamingwithJeff.com. Dort darf man das Album für das Geld herunterladen, was man heirfür angemessen findet. Doch warum das Ganze?

Alle Einnahmen kommen einem guten Zweck zu Gute, werden der Kampagne gespendet, für die sich Bridges schon seit Jahren engangiert: der No Kid Hungry Campaign.

„Wir haben an den ‚Sleeping Tapes‘ zig Stunden gearbeitet“, äußert sich der Schauspieler zum Projekt, „doch das Schlimme war, dass wir beim Anhören natürlich selbst oft weggetreten sind. Aber hey: Wir wachten wieder auf, lächelten, und wussten: Das wird funktionieren!“

Es ist nicht Bridges erstes Projekt. Er arbeitete schon an diversen Alben, mit seiner Band Abiders etwa, aber auch seine Rolle als Country Musiker im Film „Crazy Heart“ verlang musikalisch einiges von ihm ab. Seine „Sleeping Tapes“ werden auch nicht nur als Download, sondern in limitierter Auflage auch als Kassette und Vinyl erhältlich sein.


Nico: It Has Not Taken Long

Nico, das ist der dunkle Geist eines Landes, das nie so sein wird wie andere. Ihre Musik ist von furchteinflößender Schönheit, ihr Akzent so hart wie das Geräusch marschierender Stiefel. „Das Lied der Deutschen“ sang sie mit allen Strophen – nicht als Exorzismus, als den Jimi Hendrix seine Version von „Star Spangled Banner“ anlegte, sondern als quälende Selbstgeißelung. Mit angehaltenem Atem steht man vor diesem Werk, das so schwermütig ist, so romantisch und so deutsch. Reise ans Ende der Nacht „The Velvet Underground & Nico“ zeigte uns noch das blonde Model. Die Muse von Andy Warhol, mit der die Musiker…
Weiterlesen
Zur Startseite