FAQ: The Cure neues Album und Tour 2020/2021: Tickets, Termine, Vorverkauf


von

Wie wahrscheinlich ist ein neues Album von The Cure in diesem Jahr?

Schwer zu sagen. Robert Smith betonte zuletzt, er wolle keine Versprechen mehr abgeben, da er schon viel zu oft Versprechungen gegeben hätte. Aber er sagte, 2020 solle es so weit sein. Sagte er zumindest 2019.

2018 sagte er, 2019 sei es soweit …

Funkt Corona dem Veröffentlichungsplan dazwischen?

Müsste eigentlich nicht der Fall sein. Im Gegensatz zu anderen Bands wie Radiohead oder Depeche Mode müssen die fünf Musiker keine gemeinsame Zeit mehr im Aufnahmestudio verbringen, das Material nicht erst einspielen. Das unbetitelte Werk sei laut Smith längst fertig und müsse nur noch abgemischt werden. Alles, was nach 2021 herauskäme, wäre, zumindest was Corona-bedingte Arbeitszeiten betrifft, nicht mehr ganz so leicht zu begründen. Und um die Platte zu kaufen bzw. zu hören, muss man ja auch nicht mehr in den Plattenladen gehen.

Cure-Keyboarder Roger O’Donnell, der für ROLLING STONE eine #DaheimDabeiKonzerte-Session absolvierte, sagte in einem Interview zwar: „Ich bin mir sicher, dass wir es verschieben werden, aber es ist fast fertig. Aber wer weiß schon, was morgen passieren wird? Derzeit können wir es nicht mithilfe von Shows oder so promoten. Aber es ist ein großartiges Album, das kann ich euch verraten …“. Aber: Konzerte müssten nicht im selben Jahr wie das Album stattfinden, das wäre auch nichts Neues. Zumal The Cure zu den Bands gehören, die auch touren, ohne dabei ein Werk zu promoten. Seit Erscheinen ihrer letzten Platte „4:13 Dream“ von 2008 fanden unzählige Konzertreisen statt.

Das heißt dennoch, The Cure werden 2020 nicht mehr touren?

Eine Herbst- oder Wintertournee wäre zwar theoretisch nicht auszuschließen. Denkbar aber ist, dass das logistisch gar nicht möglich wäre, unabhängig von Auftrittsverboten durch Corona. Viele Experten sind sich sicher, dass frühestens 2021 wieder Konzerte erlaubt werden.

Wie heißt denn die Platte, wie wird sie klingen?

„Live at the Moon“ war der genialische Arbeitstitel. Aber der stammte aus dem Jahr 2019, Smith war beeindruckt vom 50. Jubiläum der Mondlandung und den Berichten, die er darüber sah. Nun haben wir das Jahr 2020, die Apollo-Storys sind für ihn demnach nicht mehr aktuell. Über den Sound ist so viel bekannt, dass Material für drei verschiedene Werke aufgenommen worden sei – von denen eines mit klassischem Cure-Material bestückt sei, und eines mit „Krach“, den Smith alleine verantwortet hat.



LXB: Lol Tolhurst (Cure) und Budgie (Siouxsie and the Banshees) gründen Band

Wenn sich die Schlagzeuger zweier großer Post-Punk-Bands vereinen, dann sorgt das natürlich für Aufsehen. LXB heißt die neu gegründete Band von Lol Tolhurst (ehemals The Cure) und Budgie von Siouxsie and the Banshees sowie The Creatures. In einem Interview mit dem Radiosender „Sirius XM“ anlässlich des „World Goth Days“ sprachen Tolhurst und Budgie mit Radiomoderatorin Lyndsey Parker sowie AFI-Sänger Davey Havok über ihr neues Bandprojekt sowie das bevorstehende Debütalbum. Kennengelernt hatte sich das Duo im Jahr 1979, als The Cure als Opening-Act für die Banshees auftrat. Für das neue musikalische Projekt LXB holten sich die beiden den Produzenten Jacknife Lee ins Boot…
Weiterlesen
Zur Startseite