Folge 18: Sido – „Weihnachtssong“


von

Auch an Sido geht die Weihnachtsthematik nicht vorbei und so hat er mit freundlicher Unterstützung von Bushido und Konsorten 2003 den inzwischen nicht unbedingt als Weihnachtsklassiker, dafür aber als AggroBerlin-Klassiker zu bezeichnenden „Weihnachtssong“ aufgenommen. Bei der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien nicht sonderlich beliebt, wurde er sorgfältig geprüft, aber dann doch wieder auf freien Fuß entlassen und hat Sido seinen ersten Karriereschub verpasst.

Thematisch kreist das Werk um typische Weihnachtsthemen, wie eben Geschenke und Schnee und so Dinge. Wenn auch aggroberlintypisch etwas anders behandelt – ist es im Track Sido der „n Sack bei hat“, durch den Schnee nicht stapft, sondern lieber die Nase davon voll hat und als Geschenke dem Frank sein „Job bei der Bank“ und der Erika „ein Kind wie jedes Jahr“ bringt.

Das ganze übrigens im melodiösen Rahmen von „Jingle Bells“. Bei Interesse, hier gibt es das Werk zu begutachten:

Benotung: *

Sido – „Weihnachtssong“:

Seit dem „Weihnachtssong“ hat sich bei dem Berliner Rapper einiges getan. Im ersten ROLLING STONE Interview, was wir kürzlich mit ihm führten, erzählt er von seinem Filmprojekt „Blutbrüdaz“, dem dazugehörigen Soundtrack und seiner Hommage an Rio Reiser.


Die besten deutschen Songs aller Zeiten: Sido – „Mein Block“

Man muss seine Kontakte zur Halb- und Unterwelt (Peter Maffay, Mario Barth) nicht mögen, um anzuerkennen, dass Sido immer noch der herzigste Radaubruder im deutschen HipHop-Biz ist. Neben Kool Savas, M.O.R., Eko Fresh und Bushido gehörte er zur Gründergeneration der Berliner Szene, die ab Ende der Neunziger der avancierten, politisch korrekten Wortakrobatik von Fanta 4, den Beginnern und Fettes Brot eine rüde Hardcore-Ästhetik entgegensetzte – inhaltlich analog zum US-Gangsta-Rap auf Ghettoromantik, dicke Hose, Drogen und Pornofantasien fokussiert, musikalisch soulentkernt und technoid. Pubertäts-Soundtracks mit Provokationsgarantie Auf den Labels Royal Bunker und Aggro Berlin verschaffte eine Generation von Underdogs und Migrationskindern sich…
Weiterlesen
Zur Startseite