Video: Foo Fighters spielen auf dem „BottleRock“-Festival auch ohne Strom weiter


von

Den Foo Fighters wurden beim „BottleRock“-Festival in Napa Valley der Saft abgedreht. Der Grund: Überschreiten der Spielzeit. Die endet auf dem Festival in Kalifornien pünktlich um 22.00 Uhr. Wer sich, wie die Foo Fighters, nicht daran hält, dem wird der Strom ausgeknipst.

Etwa nach der Hälfte des Auftritts wurden Lautsprecher und Übertragungsbildschirme ausgeschaltet. Zuvor hatten sich Anwohner über den Lärm beschwert. Für die Foo Fighters war das kein Grund aufzuhören, sie spielten „Everlong“ auch ohne Strom zu Ende. Und das hat funktoniert.

Sehen Sie hier den Auftritt der Foo Fighters im Video:

Wie streng man auf dem „Bottle-Rock“-Festival mit Spielzeiten umgeht, hätte die Band ahnen können: 2014 wurden bei The Cure die Verstärker abgedreht, auch sie hatten länger als erlaubt gespielt.