Highlight: Mit diesen Effektpedalen lässt sich der Sound großer Gitarristen rekreieren

Frances Bean Cobain deutet in neuem Song Suizid-Versuch an

In einem neuen Song deutet Frances Bean Cobain an dass sie sich einst „fast umgebracht“ hätte. In einem unbetitelten, auf Instagram veröffentlichten Lied singt die Tochter Kurt Cobains:

„No one told me how I should love myself / Damn near killed me / Damn near killed myself / I’ve been stuck inside your time capsule / Don’t you think you ought to let me go.”

Hier von Nirvana „Unplugged in New York“ auf Vinyl bestellen

Weil sie sich selbst nicht genug geliebt habe, singt die 26-Jährige also, habe sie sich „fast umgebracht“. Möglicherweise ist das Stück Vorbote ihres kommenden Debütalbums. Bei Colombia in den USA hat Cobain einen Vertrag über zwei Platten unterschrieben.

Kooperation

Frances Bean Cobain: Kratzende Stimme

Frances Bean Cobain

Ihr Video kommentierte sie so: „Wenn ich doch nur das Kratzen in meiner Stimme, das ich habe, weil ich mich schlecht fühle, doch nur weiter haben könnte, sobald ich nicht mehr krank bin“ – anscheinend ist sie mit ihrer Gesangsleistung derzeit richtig zufrieden.

Frances Bean Cobain auf Instagram:

Steve Granitz WireImage

10 Dinge, die Sie über Kurt Cobain garantiert noch nicht wussten

Kurt Cobain zählte zu den größten Rockstars des 20. Jahrhunderts und ist die Personifizierung der Grunge-Bewegung zu Beginn der 1990er-Jahre. Wir können nur vermuten, welche Songs die Welt noch von ihm hätte hören können, doch leider wurde auch Kurt Cobain Mitglied des Club 27: Sowohl Cobain als auch weitere Musiker wie Jimi Hendrix, Jim Morrison oder Amy Winehouse verstarben allesamt im Alter von 27 Jahren. Die folgenden Fakten sind Aspekte seines viel zu kurzen Lebens, die oft übersehen werden. 1. Suizid in der Cobain-Familie Bis heute ranken sich Verschwörungstheorien um den Tod von Kurt Cobain. Anhänger dieser Geschichten behaupten etwa, dass…
Weiterlesen
Zur Startseite