Freddie Mercury: Sein letzter TV-Auftritt – das Video

Freddie Mercury: Sein letzter TV-Auftritt – das Video

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email
von

Als Queen am 18. Februar 1990 bei den Brit Awards mit dem Preis „Outstanding Contribution to Music“ (dt. „Herausragender Beitrag zur Musik“) ausgezeichnet wurden, war Freddie Mercury schon schwer von Aids gezeichnet. Zusammen mit seinen Bandkollegen ging der 43-Jährige auf die Bühne, sprach jedoch nicht ins Mikro – die Dankesrede übernahm Gitarrist Brian May.

Das letzte reguläre Queen-Album, von Mercury mit letzter Kraft aufgenommen, erschien im Februar 1991: „Innuendo“ Am 24. November des Jahres verstarb der Sänger.

Queen: Adam Lambert sinniert über Freddie Mercurys Bisexualität

Adam Lambert, Livesänger von Queen, hat sich in einem Interview zu Freddie Mercurys Bisexualität geäußert – und wie offen der frühere Frontmann der Band, verstorben 1991, mit seiner Sexualität umgegangen ist. Es heißt oft, Mercury habe sich nie zu seiner sexuellen Präferenz geäußert. Lambert sagt, der Musiker habe diesbezüglich keine Geheimnisse gehabt. „I don’t know how ‘in the closet’ Freddie actually was,” sagte er zu „Attitude“. Also: „Ich bin mir nicht sicher, inwieweit er sich versteckt hat.“ Lambert selbst gelang 2012 mit „Trespassing“ in den USA das erste Nummer-eins-Album eines offen schwulen Künstlers. Freddie Mercury: „Yeah, ich bin schwul“ Lambert…
Weiterlesen
Zur Startseite