Frei.Wild-Eklat: Ultimatum an ‚With Full Force‘- Festival


von

Der Getränkehersteller Jägermeister hat sich aus der Präsentation des „With Full Force“-Festivals zurückgezogen. Das berichtet Publikative.org. Anlass ist der geplante Auftritt der Band Frei.Wild bei der diesjährigen Veranstaltung.

Die „Festivalguide“-Redaktion hatte zuvor die Veranstalter des „With Full Force“-Festivals aufgefordert, die Bands Frei.Wild und Unantastbar nicht – wie angekündigt – bei der diesjährigen Veranstaltung auftreten zu lassen. Sonst behalte man sich vor, die Präsentation des Festivals zu beenden.

Gestern hatte sich das „Visions“-Magazin aus der Präsentation der Veranstaltung zurückgezogen.

„Wir möchten das With Full Force auf gar keinen Fall als Tummelplatz rechtspopulistischen Gedankenguts sehen“, heißt es in einer Erklärung der „Festivalguide“-Redaktion. Man habe den „With Full Force“-Veranstaltern dazu „vier Fragen“ geschickt, die bis jetzt unbeantwortet geblieben seien. Am Montag werde dann entschieden, ob man die Präsentation des Events fortführe.

Frei.Wild-Sänger Philipp Burger hat mittlerweile einige der Kommentatoren auf Facebook, die der Band gegenüber kritisch eingestellt sind, als Hohlbirnen bezeichnet.

Das Festival „With Full Force“ ist ein Metal- und Hardcore-Festival in der Nähe Leipzigs und war bisher nicht bekannt dafür, nationalistische Bands auftreten zu lassen.

Von „With Full Force“ gibt es noch kein offizielles Statement.