Für die Ukraine: Till Lindemann veranstaltet erneut Kunst-Auktion


von

Rammstein-Frontmann Till Lindemann und der Erfurter Künstler Marc Jung haben sich erneut zusammengetan, um Geld für die Ukraine zu sammeln: Ein zweites Werk Jungs steht seit Sonntag (24. April) zum Verkauf, die Auktion läuft noch bis zum 3. Mai.

Exklusive Kunst-Kooperation für die Ukraine

Im März hatte das Duo bereits eine Summe in Höhe von 14.500 Euro erzielen können. Versteigert wurde damals eine mit Lindemanns limitierten „MDZN Pils“-Bieretiketten beklebte Holzwand, auf die Marc Jung eine Friedenstaube sowie den Appell „Peace Please“ gemalt hatte. Auch das zweite Bild folgt diesem Konzept und besteht aus dem selben Untergrund wie der Vorgänger. Motiv ist diesmal ein stilisierter Kopf mit Hörnern und einem umgedrehten Kreuz im Stirnbereich. Die Unterschriften der beiden im unteren Mittelteil runden das Werk ab.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Till Lindemann (@till_lindemann_official)

Jung und Lindemann appellieren „an die Menschlichkeit“

Der gesamte Erlös des Verkaufs soll erneut einer Hilfsorganisation zugutekommen, die die Menschen in der Ukraine unterstützt. Beide Künstler haben „Freunde auf ukrainischer und russischer Seite“, ihre Motivation sei daher der „gemeinsame Appell an die Menschlichkeit.“

Gebote für das Kunstwerk können per E-Mail an info@charity-tl.berlin abgegeben werden.

Der Rammstein-Sänger machte zuletzt mehrfach durch Engagement von sich reden: Am Berliner Hauptbahnhof leistete er Soforthilfe für ukrainische Geflüchtete und sagte außerdem seine Russland-Shows ab. In einem Statement auf ihrer Website solidarisierte sich die gesamte Band mit der Ukraine.

Das kommende Album „Zeit“ der Neue-Deutsche-Härte-Band erscheint am 29. März. Die gleichnamige Single gab es schon im vergangenen Monat, der Track „Zick Zack“ kam am 9. April mit einer großen Werbeaktion am Berliner Alexanderplatz auf den Markt. Fans konnten dort ein exklusives Rammstein-Magazin und die CD zur Single erstehen. Mit der Ankündigung von Pre-Listening-Events in Kinos auf der ganzen Welt erfreuten Rammstein ihre Fans außerdem. In Deutschland wird das Ereignis in sechs Städten zu erleben sein. Für Berliner Rammstein-Begeisterte gibt es zudem einen exklusiven Mitternachts-Sale bei Dussmann das KulturKaufhaus.