Gerichtsmediziner bestätigt: Keith Emerson beging Suizid


von

Der zuständige Gerichtsmediziner im Fall des verstorbenen Musikers Keith Emerson hat offiziell bestätigt, dass es sich bei der Todesursache um Suizid handelt. Der Keyboarder von Emerson, Lake & Palmer nahm sich demnach durch einen Schuss in den Kopf selbst das Leben.

Darüber hinaus stellte ein Sprecher der Gerichtsmedizin in Los Angeles am Dienstag (15.03.) bei der Obduktion fest, dass Emerson an einem Herzproblem litt. Seine Partnerin fand den 71-Jährigen am Freitag (11.03.) leblos in ihrem gemeinsamen Zuhause in Santa Monica. Schon kurz darauf äußerten Polizeibeamte die Vermutung, dass sich Emerson wahrscheinlich selbst getötet hatte.

🌇Bilder von "Die Toten 2016" jetzt hier ansehen