„Gone Girl“ und „A Cure For Wellness“: Schauspielerin Lisa Banes stirbt nach Verkehrsunfall


von

Am 04. Juni 2021 war Lisa Banes beim Überqueren einer Straße von einem Motorrad oder Motorroller angefahren worden. Der oder die Fahrer*in floh vom Tatort und wurde bislang nicht aufgefunden. Banes, die neben einigen Film- und Fernsehauftritten vor allem am Broadway bekannt war, erlag am 14. Juni 2021 ihren Verletzungen. Sie sei gerade auf dem Weg zu einer Dinner-Party mit Ehefrau Kathryn Kranhold gewesen, wie „Deadline“ berichtet.

Lisa Banes.
Banes in der US-Krimiserie „NCIS“.

Von der Kleinstadt ins Rampenlicht

In einem Dorf im Speckgürtel Clevelands in Ohio geboren, zog Lisa Banes zum studieren nach New York City. Nach ihrem Schauspielstudium an der renommierten Julliard School, trat sie zunächst vor allem in Theaterproduktionen am Broadway auf. Ihre erste große Filmrolle hatte sie als Love-Interest von Tom Cruise im 1988 erschienenen Comedy-Drama „Cocktail“.

Neben Gastauftritten in zahlreichen Fernsehsendungen, wie der HBO-Serie „Six Feet Under“, war Banes in den letzten Jahren immer öfter auf der Kinoleinwand zu sehen. Zuletzt verkörperte sie im vielfach ausgezeichneten Film „Gone Girl“ von David Fincher die Mutter der Protagonistin.

CBS Photo Archive CBS via Getty Images