Logo Daheim Dabei Konzerte




Blackout Tuesday

Grammy für Carrie Fisher: Selbst der Tod kann sie nicht nicht bremsen

14 Monate nach ihrem Tod hat Carrie Fisher ihren ersten Grammy gewonnen. Bei der Grammy-Verleihung am Sonntagabend erhielt sie posthum für die Aufnahme ihrer Memoiren, „The Princess Diarist“, einen Preis für das Beste Hörbuch. Fisher wurde 2009 schon einmal nominiert, gewann aber nicht.

Carrie Fishers Buch: „The Princess Diarist“ (Photo by Araya Diaz/WireImage)

Billie Lourd meldete sich

Fishers Tochter meldete sich nach der Verkündigung auf Twitter: „The Princess Diarist war die letzte Job-Sache, die meine Momby und ich noch zusammen machen durften“, schrieb sie unter ein Bild aus ihrer Kindheit.

Auch ihr Star-Wars-Zwilling, Mark Hamill, meldete sich auf Twitter und gratulierte seiner „SpaceSis“, so wie viele andere.

Araya Diaz WireImage

Die 25 besten Songs von Elton John

Zusammen mit seinem langjährigen Texter und Freund Bernie Taupin hat Elton John eine Menge unvergesslicher Songs geschrieben. Daraus die 25 Besten auszuwählen, scheint fast nicht möglich. Die Redaktion des ROLLING STONE hat es riskiert und ihre persönliche Elton-John-Playlist aufgestellt. Mit dabei sind die größten Hits, unverwüstlichen Klassiker und schönsten Perlen aus der Diskographie des „Rocket Man“. 25. „Little Jeannie“ von „ 21 At 33“ (1980) Nach dem missglückten Disco-Experiment „Victim Of Love“ (1979) musste ein adäquater Hit her, um den guten Ruf der Marke Elton John zu restaurieren. Die Zusammenarbeit mit Bernie Taupin befand sich immer noch im Sabbatical, also…
Weiterlesen
Zur Startseite