„Grease“-Star: Olivia Newton-John mit 73 gestorben


von

Die mit der Musicalverfilmung „Grease“ in den 1970er-Jahren weltberühmt gewordene Sängerin und Schauspielerin Olivia Newton-John ist im Alter von 73 Jahren am Montag (08. August) gestorben. Das berichteten zahlreiche US-Medien unter Berufung auf den Ehemann und dessen Post auf den Social-Media-Kanälen der britisch-australischen
Songwriterin und Brustkrebs-Aktivistin.

„Olivia Newton-John ist heute Morgen friedlich im Kreise ihrer Familie und Freunde auf ihrer Ranch in Südkalifornien verstorben“, heißt es auf Facebook. „Olivia war über 30 Jahre lang ein Symbol für Triumphe und Hoffnung, weil sie ihre Erfahrungen mit dem Brustkrebs teilte.“

Ihren Durchbruch feierte Newton-John mit einer Hauptrolle 1978 in „Grease“, der Verfilmung des gleichnamigen Musicals über eine Rock’n’Roll-Liebesgeschichte unter Schülern einer 1950er-Jahre-Highschool. Darin verkörperte sie Sandy und erhielt einen Golden Globe für die beste Hauptdarstellerin in der Rubrik Komödie/Musical. „You’re The One That I Want“ wurde ein Welthit; Newton-John erhielt im Laufe ihres Künstlerinnendaseins vier Grammys.