Highlight: 10 Dinge über Guns N‘ Roses, die Sie garantiert noch nicht wussten

Guns N‘ Roses in Buenos Aires: Reunion mit Duff McKagan (Video)

Am 6. April spielte der Ex-Guns-N‘-Roses-Bassist Duff McKagan die erste von fünf Shows mit seiner ehemaligen Band rund um Front-Egozentriker Axl Rose. McKagan springt für den derzeitigen Bassisten der Band, Tommy Stinson ein, der aufgrund einer Tour-Verpflichtung mit The Replacements bei den Südamerika-Shows der Band nicht dabei sein kann.

In Buenos Aires gab McKagan seinen Einstand als Ersatz: „Unser regulärer Bassist, Mr. Tommy Stinson, spielt eine Show mit den Replacements. Also mussten wir einen Neuen finden. Er macht sich ganz gut. Heißt den new guy willkommen. Mr Duff McKagan“ – so kündigte Axl Rose seinen alten Mitstreiter an, der 1997 aus der Band ausstieg. Duff schien es gefallen zu haben: „Muchos Gracias Buenos Aires. That was such a majestic crowd. I had a fuckin blast!“, postete er via Twitter.

McKagan übernahm für eine Version des Misfits-Song „Attitude“ die Lead-Vocals, im Set der „Gunners“ tauchten auch weitere Cover auf. So spielte die Band auch den The-Stooges-Song ‚Raw Power‘ sowie Led Zeppelins ‚Babe I’m Gonna Leave You‘ und and ‚The Seeker‘ von The Who.

Die Setlist des Abends:

Chinese Democracy

Welcome To The Jungle

It’s So Easy

Mr Brownstone

Estranged

Rocket Queen

Nice Boys

Attitude

Raw Power

My Michelle

Better

Live And Let Die

This I Love

Catcher In The Rye

You Could Be Mine

Sweet Child O’Mine

Jam – (Babe I’m Gonna Leave You)

November Rain

Abnormal

Don’t Cry For Me Argentina’/’Don’t Cry

Used To Love Her

Civil War

Shackler’s Revenge

Knockin‘ On Heaven’s Door

Nightrain

Jam – (Moonlight Mile)

Patience

The Seeker

Paradise City

Sehen Sie das Video zu „Attitude“ hier:


Guns N'Roses: Fan darf nie wieder auf Konzerte der Band und braucht jetzt einen Anwalt

Rick Dunsford bezeichnet sich selbst als einen der größten Fans von Guns N'Roses. Seinen kürzlich geborenen Sohn nannte er Axl und im Laufe seines Lebens besuchte er insgesamt 32 Mal Konzerte der Hard-Rock-Veteranen. Das erzählte er „Consequence Of Sound“. Pech für ihn, dass nun keine weiteren dazukommen werden. Der „Fan“ hatte angeblich im vergangenen Jahr zahlreiche Demos von den „Chinese Democracy“-Sessions illegal ins Netz gestellt. Dunsford wurde im Oktober 2019 offenbar von den Sicherheitsleuten auf dem Weg zu einer Show von Guns N'Roses während ihrer aktuellen „Not In This Lifetime“-Tour in Wichita im US-Bundesstaat Kansas von Sicherheitsleuten gestellt. Er bekam…
Weiterlesen
Zur Startseite