Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress

Heimkinotipp: „Westworld – Staffel 2: Das Tor“ auf Blu-ray und DVD

Handlung

In der ersten Staffel von „Westworld“ haben wir den Freizeitpark im Wilden Westen kennengelernt: Hier können reiche Besucher und Urlauber ihre kühnsten Fantasie und jedes noch so verdorbene Verlangen ausleben und das komplett ohne Konsequenzen fürchten zu müssen.

Möglich gemacht wird dies durch Roboter, die den Park besiedeln und als Gastgeber für die Besucher fungieren. Im Verlauf der ersten Staffel entwickeln einige dieser Roboter-Hosts ein eigenes Bewusstsein, allen voran Dolores (dargestellt von Evan Rachel Wood), die nach einem Aufstand der Roboter zur neuen Anführerin wird.

In der zweiten Staffel rekrutiert sie neue Mitglieder, um die Sicherheitskräfte von Delos zu bekämpfen. Diese haben ihr Aufkommen seit den Vorfällen am Ende der ersten Staffel erhöht und wollen die Roboter wieder unter Kontrolle bringen.

Kooperation

Doch Dolores hat ganz andere Pläne: Sie sucht nach einem Weg, um die Gäste des Freizeitparks in der echten Welt zu töten. Und im Verlauf der zweiten Staffel gelingt es ihr sogar, dem Park zu entfliehen. Unterdessen findet Maeve (Thandie Newton) auf der Suche nach ihre Tochter heraus, dass es neben „Westworld“ noch andere Freizeitparks gibt…

Trailer

Fassungen

„Westworld – Staffel 2: Das Tor“ erscheint am 06. Dezember 2018 in drei unterschiedlichen Fassungen:

  • 4K Ultra HD
  • Blu-ray
  • DVD

Technische Daten – 4K Ultra HD:

  • Spieldauer: 10 Episoden je ca. 60 Minuten
  • Anzahl der Discs: 3
  • Video: 2160p Ultra High Definition; inkl. High Dynamic Range (HDR)
  • Audio: Dolby Digital: Deutsch 5.1, Tschechisch 5.1, Französisch 5.1, Italienisch 5.1, Portugiesisch 5.1, Spanisch 5.1, Polnisch 5.1; Dolby Atmos: Englisch
  • Untertitel: Französisch, Koreanisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Spanisch, Schwedisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Chinesisch
  • Untertitel für Hörgeschädigte: Deutsch, Englisch, Italienisch
„Westworld – Staffel 2: Das Tor“ (4K Ultra HD) jetzt bei Amazon.de bestellen

Technische Daten – Blu-ray:

  • Spieldauer: 10 Episoden je ca. 60 Minuten
  • Anzahl der Discs: 3
  • Video: 1080p High Definition 16:9 (1.78:1)
  • Audio: Dolby Digital: Deutsch 5.1, Italienisch 5.1, Tschechisch 5.1, Polnisch 5.1; DTS-HD Master Audio: Englisch 5.1
  • Untertitel: Griechisch, Tschechisch, Polnisch, Chinesisch
  • Untertitel für Hörgeschädigte: Deutsch, Englisch, Italienisch
„Westworld – Staffel 2: Das Tor“ (Blu-ray) jetzt bei Amazon.de bestellen

Technische Daten – DVD:

  • Spieldauer: 10 Episoden je ca. 58 Minuten*
  • Anzahl der Discs: 3
  • Video: 16:9 (1.78:1)
  • Audio: Dolby Digital: Deutsch 5.1, Englisch 5.1, Italienisch 2.0
  • Untertitel für Hörgeschädigte: Deutsch, Englisch, Italienisch
„Westworld – Staffel 2: Das Tor“ (DVD) jetzt bei Amazon.de bestellen

*Die Episoden auf der DVD sind kürzer, da sie aufgrund der PAL-Norm mit 25 Bildern pro Sekunde anstelle der üblichen 24 Bilder pro Sekunde wiedergegeben werden.

Bonusmaterial auf 4K Ultra HD, Blu-ray und DVD:

  • Zwei exklusive Specials
    • Die Wahrheit hinter Delos
    • So wilde Freude nimmt ein wildes Ende
  • Auch enthalten:
  • Bring dich wieder online
    • Betrachtungen zur zweiten Staffel
    • Über Liebe und Shogun
    • Entwicklungen und Technologie
  • Die Erschaffung der Realität von „Westworld“: Ein Special über jede Episode

Warner Home Video
Warner Home Video
Warner Home Video

Queen-Film „Bohemian Rhapsody“: Was nur die DVD und Blu-ray zeigen wird

In der kommenden DVD und Blu-ray des Freddie-Mercury-Biopics „Bohemian Rhapsody“ wird es auch bislang ungesehenes Material der Nachempfindung des Live-Aid-Auftritts geben. Am 14. März erscheint der Queen-Film, der mittlerweile als erfolgreichster Musikfilm aller Zeiten gilt, fürs Heimkino. In den Extras werden auch „We Will Rock You“ und „Crazy Little Thing Called Love“ zu hören sein. Setlist Queen bei Live Aid: Das macht nun 22 Minuten Live Aid, für jene Film-Szene, die nicht nur auf Zustimmung stieß: Die Kollegen von Musikexpress bezeichneten die Darstellung von Rami Malek und Co als Mini-Playback-Show.
Weiterlesen
Zur Startseite