Hier kann man das Melt! 2016 im Live-Stream sehen

Die „Stadt aus Eisen“, Ferropolis in Sachsen-Anhalt, lädt auch in diesem Jahr wieder zum Melt!-Festival. Bands wie Tame Impala, Disclosure und Two Door Cinema Club spielen vom 15.07. bis 17.07. auf sieben Bühnen im Freilichtmuseum für Braunkohletagebau, zwischen gigantischen Baggern und industriellen Großgeräten.

Wie jedes Jahr wird es auch 2016 zahlreiche Konzerte im Live-Stream geben, erneut überträgt concert.arte. Hier geht’s zum Stream.

Hier ist eine Übersicht über alle gezeigten Auftritte

Freitag (15. Juli 2016) von ca. 19.30 Uhr – 00.45 Uhr:

Kooperation

Jamie Woon, Graham Candy, M83, Tame Impala, Oliver Koletzki (Aufzeichnung DJ Set)

Samstag (16. Juli 2016) von ca. 19.30 Uhr – 00.00 Uhr:

Oddisee & Good Company, Two Door Cinema Club, Mura Masa (Aufzeichnung)

Sonntag (17. Juli 2016) von ca. 17.30 Uhr – 01.00 Uhr:

DMA´S, Bomba Estéreo, Chvrches, Disclosure, Drangsal (Aufzeichnung)


Tame Impala: Neue Single „Patience“ könnte der Indie-Sommer-Hit werden

Tame Impala haben eine neue Single herausgebracht: „Patience“ ist der erste Song eines kommenden, bisher noch nicht angekündigten neuen Albums. Das neue Stück vermittelt schon nach wenigen Sekunden den Eindruck, dass sich die australische Band nach dem robusten Psychedelic-Jangle von „Currents“ (2015) nun noch weiter in Richtung Power-Pop bewegen wird. Wenig überraschend, hatte Songwriter und Produzent doch sogar Rihanna die Vorlage für ein Cover von Tame Impala geliefert („New Person, Same Old Mistakes“). Tame Impala hören Bee Gees und Animal Collective „Patience“ demonstriert mit seinen sonnigen Rhythmen und seinem luftigen Klaviereinsatz, dass sich die Gruppe nun noch weitaus mehr mit…
Weiterlesen
Zur Startseite