Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

“Highfield”: Leipziger Ermittler stoppen Handyklau-Bande auf Festivals

Kommentieren
0
E-Mail

“Highfield”: Leipziger Ermittler stoppen Handyklau-Bande auf Festivals

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Der Polizei ist es gelungen, eine seit Januar auf Festivals umtriebige rumänische Diebesbande festzunehmen. Der Zugriff fand auf dem “Highfield” statt. Das LKA Leipzig schnappte sich Samstagmorgen vor den Eingängen drei Verdächtige, die Rucksäcken voller Handys dabei hatten.

Die Bande war der Polizei erstmals bei massiven Übergriffen auf Besucher eines Slipknot-Konzerts am 28. Januar in der Leipziger Messehalle aufgefallen. Das typische Vorgehen der Täter: die unkonzentrierten Fans antanzen und bei einem günstigen Moment die Wertsachen entnehmen. Eines der geklauten Handys konnte geortet werden und führte zu einem versteckten Rucksack mit 60 weiteren geklauten Telefonen. Ein Täter konnte von der Kripo damals nicht ermittelt werden.

Nach weiteren Untersuchungen fanden die Fahnder heraus, dass die Bande nicht nur lokal vorging. Die Ermittler nahmen Kontakt zu anderen Bundesländern auf. Gemeinsam wurde die Vermutung angestellt, dass es sich bei den Tätern um eine Gruppe von mindestens 20 Rumänen halten musste.

Während des Festivalsommers schlug die Truppe auch europaweit zu. Von Tomorrowland in Belgien über das Wacken in Deutschland bis zur Züricher „Street Parade“ klaute die Bande regelmäßig Wertgegenstände. So vermutete das LKA, dass das Highfield-Festival am Störmhaler See bei Leipzig der Höhepunkt der Klau-Tour sein müsste.

Die drei Täter von 21-32 Jahren wurden am Samstagmorgen bei Verlassen des Festivalgeländes auf frischer Tat ertappt. Die Beamten stellten über 20 Handys sowie mehrere tausend Euro Bargeld sicher. Die Verbrecher sitzen nun in Untersuchungshaft.

Wem sein Handy beim Highfield entwendet wurde, kann unter der Telefonnumer 0341/2552175 erfragen, ob sich unter den gestohlenen Telefonen seines befindet.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben