Inside Llewyn Davis: Bright Eyes’ Conor Oberst wurde für die Hauptrolle gecastet


von

Es war also kein Zufall, dass Bright-Eyes-Gründer Conor Oberst beim Konzert zur Feier des neuen Coen-Streifens neben Künstlern, die beim Film mitgewirkt haben, ebenfalls auf der Bühne stand: Oberst war für die Hauptrolle im Gespräch. Nach dem Casting entschied man sich dennoch für den US-Schauspieler Oscar Isaac.

Laut des „Interview“-Magazins äußerte sich Oberst in einem Gespräch mit Isaac wie folgt: “I know I told you this when we met, but I tried out for your role in Inside Llewyn Davis, and thank god for everyone that I didn’t get it. But they auditioned a lot of musicians and actors for this part, to the point where I heard the Coen brothers and T Bone Burnett say that they had more or less given up on the idea of finding someone. And then you appeared.“  Demnach ist Oberst also sogar froh gewesen, die Rolle nicht ergattert zu haben die Coens hatten gar die Hoffnung aufgegeben, jemand geeignetes für die Hauptrolle im Musikfilm zu finden.

“Inside Llewyn Davis“ läuft derzeit in den deutschen Kinos. Das besagte All-Star-Konzert mit dem Motto “Another Day, Another Time – Celebrating the music of ‚Inside Llewyn Davis’“ findet dabei seinen Platz “Hinter den Kulissen“.