Logo Daheim Dabei Konzerte




Blackout Tuesday
Highlight: Nackte Musiker: Diese Stars, Sängerinnen und Sänger zogen sich nackt aus

Japanischer Love-Doll-Hersteller präsentiert Lady-Gaga-Puppe

Die japanische Firma Orient Industry, die sonst lebensgroße Sexpuppen herstellt, hat in Tokyo eine nach Lady Gaga modellierte „Gagadoll“ präsentiert. 

Die echte Lady Gaga war bei der Präsentation vor Ort und sagte dabei, dass die Puppen die Kraft haben, ihre eigene Präsenz in den Schatten zu stellen. So erzählte Gaga, dass ihre Freunde „sehr aufgeregt gewesen seien“ als sie die Puppen zum ersten Mal sahen, dass sie Fotos gemacht, und die berühmte Freundin dabei ganz aus den Augen verloren hätten. „Und das ist eine wunderschöne Sache“, folgerte die 27-Jährige, die ihr neues Album „Artpop“ auf Augenhöhe mit moderner Kunst verstanden wissen will.

Wie „Billboard“ berichtet, kann man mit dem Ohr in Herznähe der Puppe Lady Gagas Stimme hören, ebenso ihre Musik. Wann die aus Silikon angefertigten Figuren käuflich zu erwerben sein werden, ist noch nicht bekannt. Wie die Puppen unter der detailverliebt angefertigten Kleidung aussehen, ebenfalls nicht.

not found


Lady Gaga, McCartney, Elton John: Riesiges Benefizkonzert gegen Coronavirus

Lady Gaga sagt dem Coronavirus den Kampf an und holt sich dafür prominente Hilfe: Ein riesiges Benefizkonzert unter dem Namen „One World: Together at Home“ plant die Sängerin zu organisieren. Stattfinden soll das Event am 18. April und live im Fernsehen und Internet ausgestrahlt werden. Die Einnahmen werden an die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gehen und dem Kampf gegen der weltweit grassierenden Coronapandemie zu Gute kommen. Musiker aus allen Sparten sollen sich bei dem Event versammeln: Neben Musikgrößen wie Paul McCartney, Elton John, Stevie Wonder und Andrea Bocelli, sollen auch Stars wie Chris Martin von Coldplay, Billie Joe Armstrong von Green Day, Alanis Morissette sowie eine…
Weiterlesen
Zur Startseite