aktuelle Podcast-Folge:

Highlight: Sechs Filme, die die Lust nach Körpern und Sehnsucht nach Sinnlichkeit wecken

Rammstein: Jetzt kommen die neuen Songs „Sex“, „Puppe“ und „Ausländer“

Am Mittwochabend haben Rammstein erneut kurze Ausschnitte aus neuen Songs ins Netz gestellt: „Sex“, „Puppe“ und „Ausländer“. Damit sind nun insgesamt sechs Tracks aus der am 17. Mai erscheinenden neuen LP zumindest mit Titel und Teaser versehen.

Damit fehlen noch fünf weitere Songs, die sich auf der kommenden Platte befinden, aber bisher von Till Lindemann und Co. nur mit Buchstabenrätsel zum Raten freigegeben haben. Es folgen noch:

  • +AS+CH++E++
  • +IA+AN+
  • WE++WE+
  • +A++OO
  • +ALL++ANN

Natürlich scheint auch mit der Enthüllung dieser Titel durch, dass es Rammstein wie auch schon mit der ersten Single „Deutschland“ um provokative Fragen zum Zustand dieses Landes und überhaupt unserer Gesellschaft geht. Freilich vermittelt sich dies über die expliziten, zum Teil absurden Bilder des Videos zu „Deutschland“ noch weit mehr als über die Lyrics des Songs.

„Liebe ist für alle da“ von Rammstein auf Amazon.de kaufen

Und wenn wir ehrlich sind, dann gibt es in den Snippets eigentlich nicht viel zu entdecken, als dass Rammstein nun einmal ein paar sehr fähige Gitarristen in der Band haben. Heftig im Vergleich zu älteren Alben der Band dürfte aber dann doch der Stilmix ausfallen. Rammstein-Gitarrist Kruspe wies ja schon in mehreren Interviews vor der ersten Marketingaktion für das neue Material hin, dass man sich diesmal noch mehr als bei früheren Sachen bemüht habe, erstklassiges Songwriting abzuliefern.

Rammstein: Kritik von Fans

Im Netz zeigen sich die meisten Fans von Rammstein naturgemäß begeistert, endlich neue Klänge zu hören – seit einer Dekade müssen sie ja auf einen neuen Longplayer warten. Doch es regt sich auch Unmut. In den sozialen Netzwerken äußern sich viele skeptisch über die zähe Veröffentlichungspraxis, und die Geheimnistuerei um Songtitel. Ein User schrieb auf Facebook anerkennend und sarkastisch zugleich: „Rammstein weiß schon, wie es ihre Fans horny macht und zum Sabbern bringt.“

Weitere News zu Rammstein

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

They did it again: Rammstein-Kuss in Sankt Petersburg

Nach ihrem Auftritt in Moskau küssten sich auch in Sankt Petersburg (Freitag, 02. August) die beiden Rammstein-Musiker Richard Z. Kruspe und Paul Landers auf den Mund. Geschehen beim Song „Ausländer“. Ein deutliches Zeichen gegen Homophobie: In Russland ist die LGBTQ-Bewegung starken Anfeindungen ausgesetzt. Wie auch in Polen gab es also eine Protestnote – dort hatte die Band die Regenbogenflagge geschwenkt. Hier geht es zu unserer Konzertkritik zum Auftritt in Moskau. Kruspe und Landers küssen sich in Sankt Petersburg: https://www.youtube.com/watch?v=8GMUUOmAaqU  
Weiterlesen
Zur Startseite