Jennifer Lawrence vs. Porno-Seite: Wer hat denn die Nackt-Selfies geschossen?

Jennifer Lawrence, Avril Lavigne, Hilary Duff, Selena Gomez, Rihanna, Kate Upton und Kirsten Dunst – sie alle stehen auf der Liste eines Hackers, der am Wochenende zahlreiche Nacktfotos prominenter Künstlerinnen im Internet veröffentlichte. Durch einen Leak konnte der Hacker angeblich auf die iCloud-Konten der Frauen zugreifen und an die persönlichen Fotos gelangen.

Lawrence hat nun angekündigt, rechtlich gegen jeden vorzugehen, der ihre Nacktfotos postet. Möglicherweise wird sie da aber auf Probleme stoßen. Wie „TMZ“ berichtet, hatte ihr Rechtsanwalt eine Pornoseite angeschrieben mit der Aufforderung, dass Bilder der Schauspielerin von der Site verschwinden. Darauf habe die Sexpage jedoch geantwortet: Für manche der Fotos besäße Lawrence das Copyright gar nicht – denn sie seien keine Selfies sondern Aufnahmen, die ein anderer von ihr gemacht hätte. Die Seitenbetreiber würden nun Beweise sehen wollen, dass die Bilder dem „Panem“-Star gehören, oder sie solle bekannt geben, wer die aufreizenden Posen von ihr festgehalten hat.

>>> Leak-Check: alle bisherigen Fakten zum Nacktfoto-Skandal.


Marilyn Monroe: Die schönsten Bilder aus ihrem Leben

Weiterlesen
Zur Startseite