Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Kelly Clarkson schnappt sich Oscar-Gewinner John Legend für Tokio-Hotel-Cover


von

Grammy-Gewinnerin Kelly Clarkson wird auf ihrem im März erscheinenden Album auch eine Cover-Version veröffentlichen. Doch ihre Song-Auswahl ist hierbei höchst ungewöhnlich, denn sie wählte ausgerechnet Tokio Hotel. Und zollt deren melancholischer Ballade „Run Run Run“ vom aktuellen Album „Kings of Suburbia“ damit Tribut.

Ihre Interpretation wird jedoch kein Solo-Beitrag. Mit dem frisch-gekrönten Oscar-Preisträger John Legend wird sie „Run Run Run“ einsingen. Ein durchaus ungewöhnliches Sensatiönchen.

Fast zeitgleich unterschrieben Tokio Hotel einen Booking-Vertrag bei einer der weltweit erfolgreichsten Künstleragenturen, William Morris Endeavor Entertainment (WME), die ebenso Künstler wie Pharell Williams und Lady Gaga vertreten. Ihr Album „Kings Of Suburbia“ konnte an frühere Erfolge jedoch nicht annähernd anknüpfen.

Hören Sie „Run Run Run“ von Tokio Hotel hier.


Arcade Fire veröffentlichen Instrumental-Track – auf einer Meditations-App

Es ist vielleicht nicht das Release, das sich alle Arcade-Fire-Fans seit dem jüngsten Studioalbum „Everything Now“ (2017) gewünscht haben – aber es ist wenigstens ein Release: Am Donnerstag, den 15. April 2021 hat die kanadische Band einen 45 Minuten langen Instrumental-Track mit dem Titel „Memories of the Age of Anxiety“ veröffentlicht, der allerdings ausschließlich auf der Meditations-App Headspace zu finden ist. Dies teilten Arcade Fire in einem Instagram-Post mit, in dem es heißt: „Wir freuen uns, ,Memories of the Age of Anxiety‘ zu präsentieren, das in Zusammenarbeit mit @headspace und @johnlegend entstanden ist. Meditative Vibes, die Ihnen helfen, sich zu…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €