Kelly Clarkson schnappt sich Oscar-Gewinner John Legend für Tokio-Hotel-Cover

Grammy-Gewinnerin Kelly Clarkson wird auf ihrem im März erscheinenden Album auch eine Cover-Version veröffentlichen. Doch ihre Song-Auswahl ist hierbei höchst ungewöhnlich, denn sie wählte ausgerechnet Tokio Hotel. Und zollt deren melancholischer Ballade „Run Run Run“ vom aktuellen Album „Kings of Suburbia“ damit Tribut.

Ihre Interpretation wird jedoch kein Solo-Beitrag. Mit dem frisch-gekrönten Oscar-Preisträger John Legend wird sie „Run Run Run“ einsingen. Ein durchaus ungewöhnliches Sensatiönchen.

Fast zeitgleich unterschrieben Tokio Hotel einen Booking-Vertrag bei einer der weltweit erfolgreichsten Künstleragenturen, William Morris Endeavor Entertainment (WME), die ebenso Künstler wie Pharell Williams und Lady Gaga vertreten. Ihr Album „Kings Of Suburbia“ konnte an frühere Erfolge jedoch nicht annähernd anknüpfen.

Kooperation

Hören Sie „Run Run Run“ von Tokio Hotel hier.


Jimi Hendrix, der beste Gitarrist aller Zeiten, wird geboren

>>> Galerie: Musiker, die ihren Tod vorausahnten. Jimi Hendrix – Winterland Von dem guten Dutzend Konzertmitschnitten, die Janie Hendrix auf der offizielle Website zum Download anbietet, genießt allenfalls der von Berkeley einen ähnlich legendären Ruf wie der von Rykodisc 1987 vorgelegte Verschnitt der sechs Auftritte vom Oktober 1968 im Winterland in San Francisco. Ansonsten lagen die allermeisten der von Hendrix-Fans gesuchten Mitschnitte - die von Monterey und Woodstock ausgenommen - nur auf Bootlegs vor. Dass Fans sich irgendwann lieber auf das Sammeln von besseren und richtig hochkarätigen Studio-Outtakes konzentrierten, ist dabei nur zu verständlich, zeichneten sich die Live-Aufnahmen der Jimi Hendrix…
Weiterlesen
Zur Startseite